weather-image
23°
×

Es hat sich viel getan bei Schliekers Brunnen / Schießstände sollen auf elektronische Trefferanzeige umgebaut werden

Aufbruchstimmung bei der Schützengilde

HAMELN. Zu Beginn der gut besuchten Jahreshauptversammlung konnte Oberschützenmeister Diethelm Plostica den Ehrenoberschützenmeister Horst Dieter Bieri und die Ehrenmitglieder Kurt Burghardt und Ernst-Wilhelm Holländer begrüßen.

veröffentlicht am 23.03.2017 um 00:00 Uhr

In den Rechenschaftsberichten des Vorstandes und der Spartenleiter spiegelten sich die mannigfaltigen Aktivitäten und schießsportlichen Erfolge des vergangenen Jahres wider. Insbesondere haben Bernd Nanko (1. Platz, KK), Kurt Dreyer (2. Platz, Zimmerstutzen) und Hans-Dieter Kohlmeyer (4. Platz, KK 100 m Auflage) die Schützengilde bei den Landesmeisterschaften stark vertreten. Diese Schützen waren auch bei der Deutschen Meisterschaft im Einsatz.

Die Vorstands- und Spartenberichte wurden allen Mitgliedern als Jahresbroschüre zum Nachlesen zur Verfügung gestellt. Die in großer Einmütigkeit turnusmäßigen Teilvorstandswahlen hatten folgende Ergebnisse: Vorsitzender bleibt Diethelm Plostica, Damenleiterin ist Margot Feist, Pressewart ist Werner Sattler, Waffenwart ist Axel Düse, Tafelmeister und Vereinswirt ist Dieter Thöle, stellvertretender Kassenwart ist Henning Kreutziger, stellvertretender Jugendwart ist Benedikt Freier und Kassenprüferin ist Katrin McWilliam. Seit 25 Jahren ist Wilfried Kreutziger schon dabei. Er erhielt die Urkunde und Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes. Wolfgang Elsner (25 Jahre) und Peter Ehlerding (50 Jahre) wurden in Abwesenheit mit einem kräftigen Applaus gewürdigt.

Erfreulicherweise sind im Jahre 2016 fünf neue Mitglieder der Gilde beigetreten. Das Vereinsleben mit geselligen Veranstaltungen soll im neuen Jahr aktiviert werden. Hierzu kamen gute Vorschläge aus dem Kreis der Versammlung. Mit Interesse und Genugtuung nahmen die Mitglieder die Ausführungen über die umfangreichen Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten entgegen. Sobald die finanziellen Möglichkeiten es zulassen, sollen die Schießstände auf elektronische Trefferanzeigen umgebaut werden. Immerhin verfügt die Schießsportgemeinschaft Schliekers Brunnen, sie besteht aus der Gilde und dem Deutschen Schützenverein, über 24 Luftgewehrstände, 10 KK-Stände und fünf Pistolenstände. Es sind die größten Schießstandkapazitäten im mittleren Weserbergland. Um wieder mehr Jugendliche mit dem Schießsport vertraut zu machen, wird sich die Schützengilde erneut in den Sommerferien an den Veranstaltungen der FerienCard der Stadt Hameln beteiligen. Die beiden Wirtsleute wurden sehr gelobt.PR



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige