weather-image
HSG Hess. Oldendorf gegen Elze

Auf Sieg programmiert

Handball (mic). Drei Punkte sind die Handballer der HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf bereits von einem Nichtabstiegsplatz entfernt! Geht da noch etwas? Auf jeden Fall wurde Ulf Severin bis zum Saisonende vom Vorstand das Vertrauen als Trainer ausgesprochen.

veröffentlicht am 24.03.2007 um 00:00 Uhr

"Mal schauen was dann passiert! Wir müssen die Fehler bei uns selbst suchen und kontinuierlich weiterarbeiten", meint HSG-Coach Severin. Im Duell der Kellerkinder gegen den Tabellenvorletzten MTV Elze hofft der Trainer auf eine Trotzreaktion seiner Mannschaft. "Das Potential ist da, wir müssen es nur abrufen und wollen gewinnen." Allerdings kann sich die HSG (13:29-Punkte) auf eine harte Gangart des Gegners einstellen. Die MTV-Riege (10:34-Punkte) steht ebenfalls mit dem Rücken zur Wand und will die allerletzte theoretische Chance zum Klassenerhalt nutzen. Alle sind gefordert. Die HSG-Abwehr muss im Rückraum besonders auf den wurfstarken Florian Paule und den Radius von Kreisläufer Ilhan Tonbil einschränken. Die HSG-Crew wird in Bestbesetzung mit Sven Habermann auflaufen, der zuletzt aus beruflichen Gründen fehlte und hofft auf eine große Unterstützung der Zuschauer. Anwurf: Samstag, 19.15 Uhr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare