weather-image
Bad Nenndorf II gegen Großenheidorn II

Auf Sieg programmiert

Handball (hga). Im ersten Heimspiel der neuen Saison steht für den VfL Bad Nenndorf II in der Frauen-WSL-Oberliga gleich ein Derby auf dem Programm. Zu Gast ist der MTV Großenheidorn II, der sich in eigener Halle eine 17:18-Auftaktpleite gegen den Aufsteiger JG Oyle leistete.

veröffentlicht am 23.09.2006 um 00:00 Uhr

Für den VfL kann das Ziel nur "Heimsieg" heißen, es wäre nach dem 19:13-Auswärtssieg über den SV Aue Liebenau II der zweite Sieg in Folge. Dabei baut VfL-Trainerin Svenja Sievert-Gattner auf bewährte Kräfte. So wird Christiane Menzel im Tor stehen, im Angriff ruhen die Hoffnungen auf Melanie Sieger, Hella Steding und Sabine Thies. Weitere Unterstützung kommt von Carola Natzel und Kathrin Pohler. "Wir dürfen sie auf gar keinen Fall unterschätzen", warnt Sievert-Gattner vor dem Gegner. Noch hat die VfL-Reserve ihre Leistung nicht richtig abgerufen, zumindest der Start soll in eigener Halle ein bisschen flotter gehen. "Da ist noch mehr drin", Sievert-Gattner erwartet von ihrer Mannschaft, dass die Leistung von Beginn an abgerufen wird, um gleich den Anspruch auf den Heimsieg klar zu machen. Anwurf: Sonnabend, 19 Uhr (VfL-Dorado).

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare