weather-image
×

Christlich-jüdische Zusammenarbeit wächst

Auf gutem Weg

Hameln. Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit kann auf ein ganz besonderes Jahr 2011 mit außergewöhnlichen Programmpunkten zurückblicken, so die Vorsitzende Christa Bruns im Rahmen der Jahreshauptversammlung.

veröffentlicht am 26.04.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 16:41 Uhr

Über einen Vortrag von Richard Wagner und das Judentum bis hin zum Erlebnisbericht einer palästinensischen Christin. Besonderer Höhepunkt war sicherlich die Eröffnung der Synagoge in Hameln. Auch für 2012 stellte Christa Bruns ein vielseitiges Programm vor, mit Fahrten nach Berlin und Detmold, einen jüdischen Kochabend und Gesprächsreihen zwischen Juden und Christen.

„Die Gesellschaft für Christlich-Jüdischen Zusammenarbeit hat mehr denn je gesellschaftspolitische Bedeutung, insbesondere angesichts der Vorkommnisse in Toulouse“, sagte das neu gewählte Vorstandsmitglied Niklas Delp im Rahmen seiner Vorstellung. Im Anschluss an die Wahl des neuen Vorstandes präsentierte Pastoralreferent Hans-Georg Spangenberger vier Bilder Marc Chagalls und deren Bedeutung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt