weather-image
17°
Ferienspaß-Team plant Programm / Anbieter können sich noch melden

Auf Fotosafari durchs Auetal und mit dem THW-Boot auf die Weser

Rolfshagen (kdt). Der Winter ist gerade vorüber, da denkt das Auetaler Ferien-Spaß-Team schon an die Sommerferien. Wie in jedem Jahr soll den Schulkindern wieder mit tollen Spielen, Abenteuerreisen oder Bastelkursen die Freizeit versüßt werden. Im Gasthaus "Zum Kühlen Grund" haben sich vor kurzem erstmals die "Spaßmacher" getroffen, um Termine zu planen und Vorschläge auszutauschen.

veröffentlicht am 01.04.2006 um 00:00 Uhr

Hier wird der Auetaler Ferienspaß organisiert: Ulrike und Stefan

Stefan Gellermann, der Leiter des Auetaler Ferienspaßes, freute sich ganz besonders über die riesige Resonanz der Teilnehmer. Knapp 40 Vertreter aus Vereinen, Organisationen, der Kirche und privaten Haushalten wollen mit zum Teil ausgefallenen Ideen den Ferienkalender füllen. Sie stellen sich alle ehrenamtlich zur Verfügung und nehmen nur die Kosten, die für Eintrittsgelder oder Verbrauchsmaterial entstehen. Weil auch die Gemeinde Auetal ihren Zuschuss von maximal 2500 Euro im Haushaltsansatz nicht gestrichen hat, sind die Aktionen für alle Familien erschwinglich. Nach dem ersten Treffen stehen bereitsüber 40 Aktionen fest, von denen sich einige im letzten Jahr bewährt haben und wieder im Kalender auftauchen. Neu dagegen wird eine Fotosafari mit Torben Sven Schmidt und Ulli Rehbock durch das Auetal sein, sowie Yoga für Kids mit Manuela Tegtmeier aus Escher. Melanie Bredemeier aus Borstel bietet gleich mehrere Aktionen rund ums Pferd an. So können die Kinder an einer erlebnisreichen Kutschfahrt teilnehmen, das Voltigieren erlernen oder einmal quer durch das Gelände reiten. Abenteuerlich soll es auch bei der Feuerwehr Rehren zugehen, die bei einer Nacht im Zelt Lagerfeuerromantik aufkommen lässt. Spannend wird es auch auf der Weser bei Großenwieden zugehen, wenn das Technische Hilfswerk (THW) aus Rinteln mit den Kindern gemeinsam ein Floß baut, das dann zu einem Ausflug ins Wasser gelassen wird. Alle Aktionen aufzuzählen ist nicht möglich, doch es gibt noch Tischtennis-Turniere, eine Waldrallye, Line-Dance nach Western-Art, eine Fahrradtour, eine Schulstunde wie zu Großvaters Zeiten im Auetaler Museum und einen Ausflug in die Campo-Arena, ein Spielparadies in einer großen Halle. Trotz des umfangreichen Angebotes: Wer in der Ferienzeit vom 20. Juli bis 31. August noch interessante und lustige Freizeitaktivitäten anbieten kann, sollte sich möglichst bis spätestens 8. April bei Stefan Gellermann melden, (05753) 92181. Das zweite Vorbereitungstreffen wird am Dienstag, 30. Mai, um 20 Uhr wieder in Rolfshagen im "Kühlen Grund" stattfinden. Dort werden die Termine ein letztes Mal koordiniert, bevor der Kalender gedruckt und in der Schule verteilt wird. Sämtliche Aktionen werden wie immer mit einem Flohmarkt auf dem Schulhof der Grundschule in Rehren angeboten. Als Termin ist bereits der 23. Juni von 16.30 bis 18 Uhr fest eingeplant.

0000412534-11-gross.jpg
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare