weather-image
10°
Beim TSV fehlen Rehmert und Everding

Auf Distanz halten: SV Engern zum Derby nach Steinbergen

Kreisliga (seb). Der TSV Steinbergen holte gegen Liekwegen und Exten vier Punkte und verkürzte den Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf einen Punkt. Jetzt erwartet die Ebeling-Truppe den SV Engern zum Derby.

veröffentlicht am 28.04.2006 um 00:00 Uhr

Die Steinbergerüberraschten im Nachholspiel mit einer Punkteteilung in Exten. "Der Spitzenreiter hat es versäumt nach der 1:0-Führung ein zweites Tor nachzulegen. Nach dem Ausgleich hatten wir aber auch noch Möglichkeiten zum Sieg. Jetzt heißt es für uns weiter hart arbeiten und Punkte holen. Zu Lüdersfeldhaben wir den direkten Anschluss geschafft. Liekwegen und Bückeberge sind auch wieder in Reichweite", freut sich Ebeling. Der TSV-Trainer schätzt den SV Engern sehr stark ein: "Der SVE ist eine Kampftruppe und hat durch die A-Junioren noch an spielerischer Substanz gewonnen." Personell haben die Steinberger eine gute Ausgangslage. Marco Fröh, Michael Naumann und Björn Möller sind wieder dabei. Dafür fehlen Steffen Rehmert und Andre Everding. Der SV Engern konnte zuletzt Kräfte sparen. Am Sonntag fiel das Spiel aus und Dienstag musste die Ruppelt-Elf ebenfalls kein Nachholspiel bestreiten. Nach der Winterpause ist der SVE noch ungeschlagen und dies soll nach Meinung des Trainers auch nach dem Sonntag-Spiel weiter Bestand haben: "Wir wollen Steinbergen weiter auf Distanz halten, deshalb brauchen wir zumindest ein Unentschieden. Ortsderbys sind immer interessante Begegnungen. Für uns wird es wichtig sein, in der Defensive wieder kompakt zu stehen, um dann mit unseren schnellen Stürmern den Torerfolg zu suchen." Spielertrainer Ansgar Ruppelt kann aus dem Vollenschöpfen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare