weather-image
22°
Riesenandrang beim Frühlingsbasar im Luhdener Kirchenzentrum

Auf die Parkplatz-Suche folgt die Qual der (Aus-)Wahl

Luhden (möh). Alles, was das Herz begehrt und vor allem für Kinder und auch Babys dringend benötigt wird, ist jetzt beim Frühlingsbasar im Luhdener Kirchenzentrum zu finden gewesen. Die Organisatorinnen dieser Veranstaltung, Sandra Struckmeier und Anke Völkening, waren über den enormen Besucheransturm derart überrascht, sodass sie die Tore des Basars bereits 15 Minuten vor geplanter Zeit öffneten. Eltern, die etwas später kamen, hatten denn auch Probleme, rund um das Kirchenzentrum einen Parkplatz zu finden.

veröffentlicht am 29.02.2008 um 00:00 Uhr

0000479066.jpg

Die Palette der angebotenen Kinder- und Babykleidung sowie Spielsachen reichte schließlich von Strampelhose über Hochstühle, Autokindersitze, Sportkarren und Fahrrädern bis hin zu Pullovern und Hosen für Kinder bereits im Schulalter. Vor allem den Müttern fiel die Entscheidung, was für das eigene Kind benötigt werde, nicht leicht. Einer der mitgekommenen Vätern ermahnte seine Frau: "Kauf nicht so viel auf einmal, unsere Tochter wächst aus den Sachen schnell heraus. Denke daran, im Herbst findet aller Wahrscheinlichkeit wieder ein Basar hier in Luhden statt." Und richtig: die Basare mit gebrauchten Sachen finden unter dem Dach der Luhdener Kirchengemeinde im Frühjahr und im Herbst statt. Allerdings erstmalig hatten jetzt auch Kinder und Jugendliche im Jugendkeller des Gemeindehauses die Möglichkeit, ihre nicht mehr benötigten Spielsachen und Bücher in Eigenregie zu verkaufen. Natürlich war dem Frühjahrsbasar auch wieder eine Cafeteria im Obergeschoss des Gemeindehauses angegliedert. Der von den Müttern, die auf dem Basar verkauften, selbst gebackene und natürlich sehr leckere Kuchen war schnell verkauft, verbunden mit einer schönen Tasse Kaffee. Ein Teil des Basar-Erlöses kommt der Krabbelgruppe im Gemeindehaus zu Gute. Dieses Krabbelgruppe, in der Katja Schimmelpfennig Kleinkinder ab einem halben Jahr betreut, nimmt ihren Betrieb am 1. April auf. In dieser Krabbelgruppe sind noch Plätze frei. Interessierte Mütter können sich über weitere Einzelheiten im Pfarrbüro in Luhden erkundigen. Noch einfacher, so Pastor Lutz Gräber, ist es, wenn die Mütter einfach am 1. April um 9.30 Uhr mit ihren Kleinkindern in das Luhdener Gemeindehaus kommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare