weather-image
30°
Serien-Tipp

Auf der Suche nach der großen Liebe

Während bei RTL bereits zum achten Mal ein Junggeselle die Frau fürs Leben (oder eher für die nächsten paar Wochen) sucht, zeigt eine US-amerikanische Drama-Serie seit mittlerweile drei Staffeln, wie es hinter den Kulissen der Reality-Show aussehen könnte. In „UnREAL“ heißt die Sendung, in der eine Gruppe von Frauen um einen Mann konkurriert, zwar nicht „Der Bachelor“, sondern „Everlasting“, die Ähnlichkeiten sind jedoch unübersehbar.

veröffentlicht am 11.02.2018 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.03.2018 um 19:25 Uhr

Serien_Tipp Unreal
Nicole Trodler

Autor

Nicole Trodler Onlineredakteurin zur Autorenseite

Ohne Drama keine Show, so könnte man das Motto der Produzentinnen von „Everlasting“ umreißen. Um möglichst gute Bilder für ihre wöchentlichen Sendungen zu bekommen, schrecken Rachel Goldberg (gespielt von Shiri Appleby, bekannt aus Roswell und Life Unexpected) und ihre Chefin Quinn King (gespielt von Constance Zimmer, bekannt aus Boston Legal und House of Cards) vor so gut wie keinem Mittel zurück. Die Kandidatinnen bekommen Alkohol und andere Mittelchen eingeflößt und werden mit geschickt gestreuten Gerüchten gezielt gegeneinander ausgespielt. Das hat zum Teil ungeahnte und tragische Konsequenzen. Obwohl sie alles andere als Sympathieträger sind, kann man sich als Zuschauer trotzdem mit den beiden Hauptfiguren identifizieren. Vor allem mit Rachel, die selbst mit einigen Problemen und immer wieder auftauchenden Gewissensbissen zu kämpfen hat.

Ob es am Set der realen Show ähnlich zugeht wie bei der fiktionalen Variante, lässt sich nur mutmaßen. Da eine ehemalige „Bachelor“-Produzentin Ideengeberin der Serie ist, liegt die Vermutung jedoch nahe.


Die Staffeln 1 und 2 sind im Prime-Angebot von Amazon enthalten. Staffel 3 soll Ende Februar erscheinen. Eine vierte Staffel ist bestellt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare