weather-image
10°
×

Sommerlesung des Heimatbundes Bisperode im Garten von Anne und Diamanti Harmanis

Auf der Spur von Dichtern und ihren Rosenphantasien

Bisperode. Unter dem Blätterdach eines Haselnußstrauches fanden die literaturinteressierten Gäste einen schattigen Platz. Sie erfahren, warum Gott im Rosenbusch wohnt, Aphrodite die Rose geweiht ist und im 15. Jahrhundert durch britische Thronkämpfe der Begriff Rosenkrieg geprägt wurde.

veröffentlicht am 04.08.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 12:41 Uhr

Die erste Eigenzucht im Herrenhäuser Garten wurde Kurfürstin Sophie genannt. Am legendären tausendjährigen Rosenstock in Hildesheim lässt sich die Robustheit der gemeinen Hundsrose bewundern. Goethes Heideröslein erklingt im Garten von Anne und Diamanti Harmanis. Die Saxofonisten Irene und Karl-Ernst Tegen ermuntern zum Mitsingen.

Rosenkavalier Harmanis verteilt rote Rosen an die Gäste des Heimatbundes, während seine Ehefrau einen Meditationstext liest. Hisako Matsubaras enttäuschter Rosenkavalier sieht seine langstieligen Rosen von der Angebeteten misshandelt. Wer war die Glücklichste?“ fragt Hans-Christian Andersen. Sein Märchenwind versucht, diese Rose zu finden.

Für eine Stück Brot sammelt Johanna Spyris Rosenresli Rosenblätter in ihrer Schürze. Die Bauersfrau gewinnt Rosenöl daraus. Und seit 1973 blüht eine weiße Geschwister-Scholl-Rosenzüchtung und liefert mit ihrer Namensgebung die Erinnerung an Zivilcourage im Widerstand gegen Hitler. Zu hören gibt es vor der Pause auch die unvergessliche lyrische Abrechnung mit einer Frau von Heinrich Heine in der alten Rose, und Flotows letzte Rose in meinem Garten erklingt zur Erfrischungspause. Dann wird der humorige Textstrauß mit Gerhart Hauptmanns italienischem Esel wiedereröffnet. Bei zwei Aufsitzversuchen wird der Erzähler herunter- gebuckelt, ein Fehlkauf, dieser Esel. James Thurbers persönliche Irrungen und Wirrungen in einer Nacht mit der Familie werden ebenso rezitiert wie Loriots „Karneval der Tiere“.

2 Bilder
Rosenkavalier Rudolf Beckmann und Gastgeberin Anne Harmanis.

Mit der Aufforderung „sag Dankeschön mit Rosen“ lassen Irene und Karl-Ernst Tegen am Saxofon die Sommerlesung ausklingen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt