weather-image
10°

Auf der Route Gräfin Dönhoffs

Bückeburg. "Weit ist der Weg nach Westen - Auf der Fluchtroute von Marion Gräfin Dönhoff" ist der Titel einer Lesung, zu der die Großnichte der verstorbenen Zeit-Herausgeberin, Tatjana Gräfin Dönhof, am Freitag, 3. November, in Bückeburg erwartet wird. Beginn ist um 19.30 Uhr im Le-Theule Saal des Ratskellers. Veranstalter sind die Buchhandlung Frommhold sowie der Kulturverein. Bei beiden gibt es ab sofort Karten im Vorverkauf zum Preis von neun Euro.

veröffentlicht am 28.10.2006 um 00:00 Uhr

Im Winter 1945 verließ Marion Gräfin Dönhoff ihre Heimat Quittainen in Ostpreußen und flüchtete zu Pferd 1500 Kilometer westwärts. 60 Jahre später hat ihre Großnichte, die Journalistin Tatjana Gräfin Dönhoff, diese Flucht zum Anlass genommen, auf den Spuren ihrer Großtante den nördlichen Teil Polens zu erkunden. Die Erlebnisse ihrer Reise in die Vergangenheit Ostpreußens und durch die Gegenwart unseres östlichen Nachbarn Polen hat sie in diesem Buch gemeinsam mit dem Fotografen Jo Rötger anschaulich in Wort und Bild dokumentiert.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare