weather-image

Dalyan im Südwesten der Türkei hat eine antike Stadt, Felsengräber und ein Naturereignis zu bieten

Auf den Spuren hellenistischer Kulturstätten

Dalyan. Eigentlich hat Dalyan Pech gehabt. Das Städtchen im Südwesten der Türkei liegt nicht direkt an der lykischen Küste. Kein Meer, keine Touristen – so lautet die gängige Regel. Doch Dalyan hat einen Fluss, jahrtausendealte Felsengräber und eine Ausgrabungsstätte in der Nachbarschaft. Außerdem legt die Unechte Karettschildkröte ihre Eier am nicht weit entfernten Strand ab. Das alles ist für Dalyan ein Segen. Dem Bau von Clubanlagen und Riesenhotels ist ein Riegel vorgeschoben, die Touristen kommen trotzdem. Ein Geheimtipp ist Dalyan zwar längst nicht mehr – aber trotzdem sympathisch.

veröffentlicht am 11.08.2011 um 15:28 Uhr

270_008_4700380_rei_103_1308_kaunos.jpg

Autor:

Carina Frey


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt