weather-image
11°

Kneipp-Verein knackt 700-Mitglieder-Marke

Auf dem richtigen Weg

Obernkirchen (sig). Der Kneipp-Verein Obernkirchen ist drauf und dran, der größte Verein der Bergstadt zu werden. Dazu beigetragen hat die seit Anfang April laufende Werbeaktion "Kneipp bewegt Obernkirchen". Diese rührige Gemeinschaft zählt ganz aktuell bereits 729 Mitglieder. Am vergangenen Jahresende waren es noch 671.

veröffentlicht am 19.05.2008 um 00:00 Uhr

Die 1. Vorsitzende Edith Warnke: "Natürlich freuen wir uns über den Erfolg dieser Aktion, aber wir merken auch, dass ein steigendes Gesundheitsbewusstsein zu dieser Entwicklung beigetragen hat. In der Vergangenheit entdeckten überwiegend die Frauen für sich die Notwendigkeit, etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Inzwischen kommen aber auch mehr Männer dazu." In den Sportsendungen des Fernsehens läuft seit geraumer Zeit eine Serie unter dem Motto "Deutschland bewegt sich". Sie bringt immer neue Vorschläge, was man tun kann, um das Versteifen der Gelenke und speziell der Wirbelsäule zu verhindern. Jetzt geht es nur noch darum, den inneren Schweinehund zu überwinden und sich fachkundigen Übungsleitern anzuvertrauen, wie sie in großer Zahl beim Kneipp-Verein Obernkirchen mitarbeiten. Weil es Edith Warnke ungerecht erscheint, nur das 700. Mitglied (Bianca Wille) zu ehren, hatte sie auch das 699. (Lea Kirchhöfer) und das 701. (Hans Joachim Finkhäuser) mit einem Willkommensgeschenk bedacht. Die kleine Lea, die am Abenteuerturnen teilnimmt, erhielt eine CD von Volker Rosin, ein Puzzle und einen Becher. Bianca Wille muss ein Jahr lang keinen Mitgliedsbeitrag für das Training in der Bodystyling-Sparte bezahlen und erhielt dazu ein Buch über Kneippsche Anwendungen. Hans Joachim Finkhäuser gehört der Männergruppe "Fit und aktiv" an. Für seinen Eintritt wurde er mit einem Verzehrgutschein und zusätzlich ebenfalls mit einem Band über Kneippsche Anwendungen belohnt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt