weather-image
27°
Bundesstraße für einen Tag gesperrt / Gemeinsame Aktion von Forstamt, Arensburg-Pächter und Straßenmeisterei

Auf 700 Metern fallen Bäume für die Verkehrssicherheit

Steinbergen (who). Für einen Tag ist am Wochenende die Arensburger Straße auf rund 700 Metern zwischen der Bundesstraßenkreuzung und der Autobahnbrücke für den regulären Verkehr gesperrt gewesen. Der Grund war eine konzertierte Aktion des fürstlichen Forstamtes Bückeburg, des Pächters des Arensburg-Parkes, Dirk Sassenberg und der Straßenmeisterei.

veröffentlicht am 11.11.2008 um 00:00 Uhr

0000505237.jpg

Von 7.30 Uhr am Morgen bis zum späten Nachmittag fällten Mitarbeiter des Forstamtes und die Helfer Sassenbergs Bäume zu beiden Seiten der Straße. Es gehe vor allem darum, Bäume zu entfernen, die die Sicht zu stark einschränkten und "Wackelkandidaten" mit gefährdeter Standfestigkeit, erklärte Sassenberg. Da das fürstliche Forstamt für das gleiche Problem auf der Ostseite der Straße zuständig sei, habe man sich für eine gemeinsame konzentrierte Aufräumaktion entschieden.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare