weather-image
12°
Eheleute Kranz bieten täglich wechselnden Mittagstisch / Fleisch aus eigener Schlachterei

Auetal-Grill mit zünftigem Oktoberfest eröffnet

Rehren (la). Seit einigen Wochen ist der Auetal-Grill im Rehrener Industriegebiet, Altes Feld 3, unter neuer Regie. Der Messenkämper Fleischermeister Bernd Kranz und seine Ehefrau Gabi haben den Betrieb übernommen.

veröffentlicht am 17.10.2006 um 00:00 Uhr

Die Auetaler Volkstanzgruppe sorgt beim Oktoberfest mit einigen

Unterstützt werden die Eheleute bei dem Unternehmen von Karl Hafenrichter, dem Vater von Gabi Kranz. "Wir wollen einiges verändern", verspricht Bernd Kranz. So soll es einen täglich wechselnden Mittagstisch geben, und statt auf Currywurst und Pommes, die natürlich auch weiter im Angebot sein werden, legen die Eheleute Wert auf gutbürgerliche Hausmannskost. Dazu wird selbstverständlich das Fleisch aus der eigenen Schlachterei verwendet. Bis zum nächsten Sommer soll ein Biergarten eingerichtet werden. "Nicht nur einfach mit Bierzeltgarnituren, sondern schon etwas gehobener. Damit die Gäste auch mal gemütlich draußen sitzen können." Am Sonnabend feierten die Eheleute Kranz die Wiedereröffnung des Auetal-Grills mit einem zünftigen Oktoberfest. Es gab Haxen und Leberkäse vom Grill, der Fanfarenzug Antendorf spielte und die Auetaler Volkstanzgruppe erfreute die zahlreichen Besucher mit einigen Tänzen. Der Auetal-Grill ist montags bis sonnabends von 11 bis 22 Uhr und sonntags von 16 bis 21 Uhr geöffnet.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare