weather-image
Stadthagen im Topspiel gegen Liebenau

"Aue-Abwehr in Bewegung bringen!"

Handball (mic). In der Landesliga herrscht beim Tabellendritten VfL Stadthagen trotz der Niederlage beim Titelaspiranten TSV Burgdorf II weiterhin große Euphorie! Für die Eyßer-Truppe steht gegen den Tabellenzweiten SV Aue Liebenau das nächste Spitzenspiel vor heimischer Kulisse auf dem Plan.

veröffentlicht am 26.01.2007 um 00:00 Uhr

Die Zuschauer und Fans müssen sich allerdings beeilen vom "WM-Handball im Fernsehen" rechtzeitig zur "Live-Begegnung in die VfL-Sporthalle" zu kommen! "Wir gehen frohen Mutes in diese Partie und wollen gewinnen. Die Niederlage im Spitzenspiel ist zwar traurig, aber auch schon abgehakt", ist VfL-Trainer Werner Eyßer optimistisch. Zudem kann der Handball-Experte mit Sebastian Gallus auf einen wichtigen Leistungsträger zurückgreifen, der zuletzt in Burgdorf spürbar fehlte. "Dadurch haben wir wieder mehr Alternativen. Vor allem müssen wir die Aue-Abwehr in Bewegung bringen, vorne unsere Chancen effektiver nutzen und die Nebenleute von Goalgetter Waldemar Buchmüller (191 Tore) in Schach halten", fordert Eyßer. Eine schwierige Aufgabe für die Crew des VfL Stadthagen. Doch der bisherige Saisonverlauf und die tadellose Heimbilanz der ungeschlagenen Stadthäger stärkt natürlich das Selbstbewusstsein der Hausherren. Alle sind heiß, wollen sich für die letzte Scharte und die Hinspielniederlage revanchieren. Die Fans dürfen sich auf ein rasantes und packendes Gipfeltreffen freuen. Anwurf: Sonntag, 17 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt