weather-image
Ortsfeuerwehr Haddessen: Thomas Klünder als "Feuerwehrmann des Jahres" ausgezeichnet

"Auch wichtiger Kulturträger eines Dorfes"

Haddessen (gl). Es war ein ruhiges Jahr, was Einsätze betraf, von dem der Ortsbrandmeister Ralf Ossig der Jahresversammlung der Feuerwehr berichten konnte. Dennoch war es ein Jahr mit vielen Aktivitäten. So wurden 1 721 Stunden Dienst geleistet.

veröffentlicht am 01.03.2007 um 00:00 Uhr

Die geehrten Mitglieder der Feuerwehr Haddessen. Foto: gl

Ein Höhepunkt war die Feier des 80-jährigen Bestehens der Wehr. Enttäuscht äußerte sich der Ehrenortsbrandmeister Karl Beißner über die Beteiligung der Dorfbewohner an den Feierlichkeiten. "Es kann ja nicht sein, dass mehr auswärtige Besucher als Einwohner aus Haddessen sich an dem Fest beteiligen", bemängelte er. Weiter gab er zu bedenken, dass die Feuerwehr neben den eigentlichen Aufgaben zum Schutz der Bevölkerung auch ein wichtiger Kulturträger eines Dorfes sei. Derzeit besteht die Wehr aus 184 Mitgliedern. Die gliedern sich in 39 Aktive, 18 Jugendfeuerwehrmitglieder, 55 Mitglieder in der Altersabteilung und 72 fördernde Mitglieder. Als aktivste Jugendliche wurde Saskia Hartmann geehrt. Die Auszeichnung "Feuerwehrmann des Jahres" konnte Hauptfeuerwehrmann Thomas Klünder verliehen werden. Zum Feuerwehrmann wurde Claus Laue befördert. Für 50 Jahre aktiven Dienst konnte der stellvertretende Stadtbrandmeister Jürgen Hilpert den Ehrenortsbrandmeister Karl Beißner auszeichnen. 40 Jahre aktiv ist der Oberfeuerwehrmann Horst Homeier. 40 Jahre Förderer der Ortswehr ist Manfred Sisolefsky. Auch für den Ortsbrandmeister Ralf Ossig hatte Jürgen Hilpert noch eine Überraschung parat: Er beförderte ihn zum Brandmeister.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare