weather-image
14°
Kindergarten und Polizei schulen, wie man sich sicher im Straßenverkehr verhält

Auch wenn ein Autofahrer anhält, nicht einfach blindlings loslaufen

Rinteln (wm). Bei einem Besuch von den Kontaktbeamten Polizeioberkommissar Rolf Potthast und Polizeikommissar Frank Brunner lernten die Kinder im St. Nikolai-Kindergarten vor allem eine wichtige Regel im Straßenverkehr: Auch wenn ein Autofahrer anhält, weil er sieht, dass ein Kind die Straße überqueren will, sollte man auf keinen Fall sofort loslaufen. Potthast schilderte das Problem: Es könnte sein, dass in diesem Moment ein Radfahrer oder ein anderes Auto überholt, was weder der anhaltende Autofahrer noch das Kind einschätzen können. Außerdem kann ein über die Straße laufendes Kind durch das haltende Auto verdeckt sein, so dass es ein nachfolgender Autofahrer das Kind nicht rechtzeitig sieht. Deshalb erst losgehen, wenn die Straße frei ist. Noch besser: Eine Fußgängerampel benutzen.

veröffentlicht am 02.06.2007 um 00:00 Uhr

So selbstverständlich wie für Erwachsene ist für Kinder das Über

Nur eine der vielen Lektionen der Verkehrserziehung für die künftigen 28 Schulkinder, die, aufgeteilt in vier Gruppen unterrichtet wurden. Organisiert hatten die Aktion gemeinsam Kindergarten wie Polizei - gleichzeitig ein Angebot auch für andere Kindergärten. Übungsfeld war zuerst das Kindergartengelände, mit den beiden Beamten wurde es dann ernst, die zeigten richtiges Verhalten im Verkehr bei einem Spaziergang von der Brennerstraße über Marktplatz, Wallgasse, Wallstraße, Pferdemarkt und zum Kindergarten zurück. Jedes Kind musste einzeln das korrekte Überqueren des Übergangs am Pferdemarkt üben. Was die Kinder live erleben mussten: Erwachsene sind oft ein schlechtes Vorbild und vergessen, wenn sie es eilige haben, jede Regel und laufen auch bei Rot über die Kreuzung. Also keineswegs zu Nachahmung empfohlen!



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare