weather-image
15°

Auch Seggebruch macht nicht mit

Seggebruch/Nordsehl. Als letzte Kommune der Samtgemeinde Nienstädt hat der Seggebrucher Rat jetzt gegen die Beteiligung an einer Badewonnen-GmbH gestimmt. Die Gemeinde Hespe hatte das Thema zurückgestellt, bis eine Entscheidung auf Samtgemeindeebene fällt. Die übrigen Gemeinderäte sowie der Samtgemeinderat haben bereits dagegen gestimmt. „Aus Sicht der Verwaltung besteht kein zwingendes öffentliches Interesse“, heißt es in der Beschlussvorlage des Seggebrucher Rats. Die SPD- sowie die CDU-Fraktion sprachen sich für Zurückhaltung aus, nachdem am Mittwoch noch keine Entscheidung gefallen war.

veröffentlicht am 03.11.2014 um 19:30 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt