weather-image
16°
×

Vertreter von Lebenshilfe und der Stadt Hameln ehren Red Judo Dragons

Auch mit Handicap auf die Matte

HAMELN-PYRMONT. Ganz besondere Gäste kündigten sich an zum Besuch bei den Red Judo Dragons des TC Hameln.

veröffentlicht am 26.11.2019 um 13:21 Uhr

Gabriele Bökenkröger und Sylke Keil, Mitglieder im Vorstand der Lebenshilfe Hameln-Pyrmont e.V. und Jana Bengtson von der Stadtverwaltung war auch dabei.

Sie schauten interessiert beim Training zu, denn die Lebenshilfe setzt sich für die Lebensbedingungen von Personen mit Handicap ein. Auch die Judoka des TC versuchen, viele beeinträchtigte Menschen für ihren Sport zu gewinnen und zu integrieren. „Das ist hier völlig normal und fördert das Verständnis, die Wertschätzung und die Gemeinschaft“, so Cheftrainer Daniel Wissel von der Red Judo Dragons Abteilung des TC Hameln und Landestrainer für die Judoka mit Behinderung in Niedersachsen. Die Judokas sehen sich als eine Familie, in der jeder für jeden da ist. Das spricht sich rum und so sind immer mehr gehandicapte Sportler auf der Matte. Frau Bökenkröger und Frau Keil ehrten den Verein für das Engagement und überreichten eine Medaille und eine Urkunde. Gedankt wurde Daniel Wissel, der seit neun Jahren gehandicapten Personen Judo lehrt und seit zwei Jahren als Landestrainer den Landeskader nach Hameln holt. Spartenleiter Harald Langner dankte Daniel Wissel, wie auch Sebastian Langner und Renate Papay, die sich zum Trainer für Gehandicapte ausbilden lassen. „Es ist sehr schön zu sehen, wie ihr Engagement immer größer wird und Ihnen noch mehr Teilnehmer fehlen“, so Bökenkröger. Für alle Teilnehmer des Judotrainings gab es von der Lebenshilfe eine kleine Tüte mit Süßigkeiten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt