weather-image
×

Erfolgreiche Events beim Brünnighäuser MGV

Auch mal Sorgenfalten

Brünnighausen (ist). Unter dem Strich ist die Jahresbilanz 2009 des MGV Brünnighausen nach den Worten des Vorsitzenden Rudolf Quast gleichermaßen Grund für Sorgenfalten wie Zufriedenheit unter den Sangesbrüdern. Das Durchschnittsalter ist im vergangenen, dem 129. Jahr des Vereins, um ein Jahr auf nunmehr 65 angestiegen, die Mitgliederzahl mit 79 erstmals unter die magische 80 gesunken. Auch Neuzugänge ließen auf sich warten, dafür nimmt die Zahl derer zu, denen bei der Totenehrung gedacht wird.

veröffentlicht am 20.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 07:21 Uhr

Ständchen zu kapitalen Geburtstagsjubiläen der Sänger ab 70 Jahre und Ehejubiläen nehmen in der Folge des demografischen Wandels mittlerweile den Großteil der gemeinsamen Auftritte im Jahresverlauf ein.

2009 wurden 12 gesungene Glückwünsche überbracht. Für die alljährliche Begleitung traditioneller Dorfgemeinschaftsevents wie Osterfeuer, Königsschießen, Adventssingen und DRK Weihnachtsfeier gab es von den anwesenden Vereinsvertretern des Ortes Dank und Anerkennung.

Besonderes Highlight des vergangenen Jahres war zweifellos das Konzert im April in der Mehrzweckhalle. Unter dem Motto: „Die Herren geben sich die Ehre“, wurde unter Beweis gestellt, dass auch ein stimmgewaltiges Durchschnittsalter von 65 Jahren mit Melodien aus Oper und Operette sowie Schlagern sein Publikum findet und zu Beifallsstürmen hinreißen kann. Kein Grund also, Trübsal zu blasen oder unter Altersdiskriminierung zu leiden. Ganz im Gegenteil: musikalisch deftig ging es im Herbst zu: Dabei sorgte ein gelungenes Eventmanagement für das erste blau-weiße Oktoberfest mit acht befreundeten Sängervereinigungen bei Wiesn-Bier und Leberkäs für Stimmung in bayerisch-niedersächsischer Partitur.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt