weather-image
10°

Auch Koldingen stärker als der SV Obernkirchen

Bezirksliga (jö). Der SV Obernkirchen ist in der Bezirksligaüberfordert, das wurde gestern deutlich. Bei der 0:2-Heimniederlage waren die Gäste vom SV Koldingen in der zweiten Halbzeit klar besser. Beim SV Obernkirchen wuchsen die Selbstzweifel: Gegen wen können wir Zuhause gewinnen, wenn nicht gegen mittelmäßige Mannschaften wie Koldingen?

veröffentlicht am 22.10.2007 um 00:00 Uhr

Der ersatzgeschwächte Kreismeister war auch diesmal im Angriff nicht gefährlich genug. In einer verteilten ersten Halbzeit ergab sich für Obernkirchen nur eine einzige Torchance. Srdan Petrovic vergab in der 44. Minute freistehend vor dem Torwart. Das Spiel war bis dahin schwach. Auf beiden Seiten gab es viele Ballverluste. Nach dem Wechsel wurde der SV Koldingen zunehmend stärker. Die Gäste spielten keinen Traumfußball, setzten sich letztlich aber verdient gegen Obernkirchen durch. Außerdem hatte Koldingen mit Thorben Krüger den spielentscheidenden Mann in seinen Reihen. Er bereitete in der 64. Minute mit einer Flanke das 1:0 durch Alija Papic vor und nutzte in der 80. Minute die von Obernkirchen eingeräumten Freiheiten zum Koldinger 2:0. Die Gäste erspielten sich eine Vielzahl von Ecken heraus. Auch sie spiegelten das Kräfteverhältnis deutlich wider. SVO: Nöcker, Wagner, Schmeding, Vinke (68. Schwarz), Seifert (17. Kowalski), Harmening, Appel (72. Bulmahn), Labenok, Petrovic, Castaldo, König.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare