weather-image
15°

Auch in Sulingen verliert der TSV Hagenburg

Bezirksliga (ku). Der Knoten platzt einfach nicht bei den Hagenburgern. Die Stürmer treffen nicht, die Mannschaft wirkt verkrampft. TSV- Sprecher Ulrich Klinger: "Bei uns ist einfach noch der Wurm drin. Die Chancen sind da aber die Tore fallen nicht!"

veröffentlicht am 28.08.2006 um 00:00 Uhr

Dabei ging es richtig Klasse los für die Seeprovinzler. Schon in der 11. Minute die Führung. Tolga Avcioglu schnippelte einen 20-Meter Freistoß gekonnt über die Sulinger Mauer, ein Spieler fälschte die Kugel noch ab, Keeper Kai Ortmann völlig chancenlos. Danach drehte die Blume-Elf auf. Sebastian Preißner setzte den Ball knapp neben und knapp über den Kasten, Sven Homann zeigte ein starkes Solo, verlud die Abwehr und lupfte die Kugel dem Keeper in die Arme. Nach dem Wechsel ein eiskalter Doppelschlag der Brüder Grunert. Beide zeichneten in der letzten Saison gemeinsam für immerhin 28 Tore verantwortlich! Das 1:1 machte Lars Grunert nach Vorarbeit von Bruder Jens in der 48. Minute, Das 2:1 in der 52. Minute genau umgekehrt. Jens Grunert, Künstlername "Schoko-Grunert" vollstreckte die Vorlage seinesBruders. Danach Hagenburg sogar mit Glück: Sulingen drückte, Torwart Beißner hielt gegen Jens Grunert und Suleyman Nama aber den Kasten sauber. TSV: D. Beißner Berg, Arend, Torney Preißner (82. Ziglod), Christiansen, Avcioglu, Blunk (82 Reßmeyer), Lindenblatt, Stolte (70. Bergmann) Homann.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare