weather-image
19°
"Tag der Heeresflieger" am 10. September: Bundeswehr richtet Sonderfeldpostamt samt Sonderstempel ein

Auch die Philatelisten kommen voll auf ihre Kosten

Bückeburg. Die Heeresfliegerwaffenschule organisiert zum "Tag der Heeresflieger" eine weitere Besonderheit. Die Gäste können sich auf ein Sonderfeldpostamt freuen, das extra am Sonntag, 10. September, auf dem Flugplatz in Achum aufgebaut wird. Der Feldpostsonderbeauftragte des Streitkräfteunterstützungskommandos hat seine Einwilligung für die Einrichtung eines Sonderfeldpostamtes gegeben, wie die Waffenschule mitteilte.

veröffentlicht am 16.08.2006 um 00:00 Uhr

Was darf man sich unter einem Feldpostamt vorstellen? Jeder Besucher hat an diesem Tag die Möglichkeit, unentgeltlich Feldpost aufzugeben, was vor allem für Angehörige von im Ausland stationierten Soldaten und Soldatinnen interessant sein dürfte. Neben den üblichen Kuverts gibt es für ein kleines Entgelt Sonderkuverts mit speziellen Motiven und Briefmarken sowie nach Wahl eine Reihevon zusätzlichen Schmuckstempeln, so genannte Cachetstempel, zu erwerben. Sie machen den Brief oder die Postkarte zu einem Unikat, über das sich der Empfänger mit Sicherheit freuen dürfte. Selbstverständlich können auch eigene Kuverts mitgebracht werden, um Briefe lediglich aufzugeben. Speziell für Philatelisten, also Stempel- und Briefmarkensammler, aber auch für alle anderen Besucher gibt es des weiteren ein besonderes Schmankerl: Es wurde ein Sonderstempel zum Tag der Heeresflieger erstellt, der nur am Sonntag, 10. September ausgegeben wird. Das "Erlebnis: Briefmarken-Team Hannover" wird mit zwei Mann in Achum vertreten sein, um Briefe oder Postkarten mit dem Sonderstempel zu versehen. Ein erster Abdruck des Sonderstempels istübrigensbereits in der "Zeitung der Philatelie" abgedruckt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare