weather-image
×

Im Kreisverband sind 1200 Landfrauen aus sechs Ortsvereinen / Ilse Amelung will kürzertreten

Auch die Landfrauen suchen junge Mitglieder

Hameln (sto). Zwar mache sich der demografische Wandel auch in den Landfrauenvereinen bemerkbar, sei derzeit jedoch noch nicht so gravierend. Trotzdem habe die Mitgliederwerbung einen großen Stellenwert.

veröffentlicht am 31.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:41 Uhr

„Wir freuen uns über jede Frau, die bei uns mitmachen möchte“, betonte Ilse Amelung beim Neujahrsempfang des Kreisverbands der Landfrauen-Vereine Hameln-Pyrmont. Alles in allem seien die Landfrauenvereine aber gut aufgestellt, denn es gebe nur wenige Austritte. Die meisten Frauen bleiben ihrem Verein verbunden. Einmal Landfrau, immer Landfrau.

Zu dem 1947 gegründeten Kreisverband Hameln-Pyrmont gehören rund 1200 Mitglieder aus den Ortsvereinen Aerzen, Bad Pyrmont, Bisperode, Börry, Coppenbrügge und Hameln. Ein Schwerpunkt der Kreisverbandsarbeit ist die Kommunikation unter den Vereinen. Darüber hinaus werden Informations- und Bildungsveranstaltungen für Frauen aus der ländlichen Region geboten.

Unter dem Dach des Kreisverbandes war 1996 der Landfrauen-Service gegründet worden, der Dienstleistungen im Bereich Partyservice anbietet. Außerdem werden das Ausflugscafé in der Schillat-Höhle sowie die Cafeteria der Berufsbildenden Schule (BBS) in Springe betrieben. Auch Projekte wie „Kochen mit Kindern“ und „Koch-Arbeitsgemeinschaften“ gehören zum Aufgabenbereich des Kreisverbandes. Seit 18 Jahren übt Ilse Amelung ihr Amt als Kreisvorsitzende aus. In diesem Jahr will sie ihren Posten niederlegen. Susanne Conrad-Meyer, die derzeit als stellvertretende Vorsitzende fungiert, hat sich als Nachfolgekandidatin bereiterklärt. „Wir suchen aber noch eine Kandidatin für das Amt der zweiten Vorsitzenden“, appellierte Ilse Amelung beim Neujahrsempfang. Wer Interesse habe, könne sich melden.

Für den diesjährigen Neujahrsempfang hatte sich der Kreisverband das Maxx-Kino in Hameln ausgewählt. Auf den ersten Blick ein ungewöhnlicher Ort für so eine Veranstaltung, aber auch einfach zu erklären. „Wir haben uns hier getroffen, weil wir uns gemeinsam den Film ,Eine ganz heiße Nummer‘ ansehen möchten“, erklärte Ilse Amelung. Kino und Film waren eigens für den Neujahrsempfang gemietet worden. Auch die kurze Ansprache der Vorsitzenden fand in den Kinoreihen statt.

Im größeren Rahmen hingegen wird der Kreislandfrauentag am Freitag, 1. März, 2013 begangen. Er findet ab 14 Uhr in der Stadthalle Hessisch Oldendorf statt. Dr. Henning Scherf referiert zum Thema „Wer nach vorne schaut, bleibt länger jung“.

Neujahrsempfang des Kreisverbandes der Landfrauen-Vereine Hameln-Pyrmont im Maxx-Kino Hameln. Ilse Amelung in der ersten Reihe, 3. v. li., li. neben ihr Susanne Conrad-Meyer, die ihr Amt übernehmen wird.

Foto: sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt