weather-image
18°
SC Schwalbe Möllenbeck zieht Jahresbilanz: Bewegung in allen acht Abteilungen / Heinrich Diekmann seit 86 Jahren Mitglied

Auch die Kickerteams sind wieder bei den Punktspielen

Möllenbeck (who). Der SC Schwalbe Möllenbeck ist ein bewegter Sportverein, in dem nicht nur Fußball gespielt wird. Das hat der Klosterdorf-Sportclub bei seiner Jahreshauptversammlung nachdrücklich durch die Berichte seiner acht Abteilungen belegt. Wo? Natürlich im Kloster Möllenbeck.

veröffentlicht am 05.12.2007 um 00:00 Uhr

Harald Helberg, Manfred Reineking, Ulrich Lösch und Winfried Not

Nach einjähriger Pause in der Saison 2005/2006 schicken die Schwalben jetzt wieder drei Fußballmannschaften in den Punktspielbetrieb. Die Altherren belegen nach dem Aufstieg in die Kreisliga im Jahr 2006 zur Zeit den zweiten Platz. Die zweite Mannschaft mischt nach verlorenem Aufstiegsspiel in die zweite Kreisklasse in der Tabellenspitze mit und die Erste strebt in dieser Saison einen Platz unter den sechs besten Teams. Probleme bereitet allerdings die personelle Situation wegen derzeitiger Ausfälle. Trotzdem sehen die Schwalben optimistisch der Hallenpunktspielrunde ab dem 5. Januar entgegen, an der sie sich nach jahrelanger Abstinenz mit einer Altherren sowie mit einer Alt-Altherren beteiligen. In der Montagsgruppe Gymnastikabteilung turnen zur Zeit 20 Frauen mit denÜbungsleiterinnen Ingrid Hornung und Maria Schulz. 15 sind es in der Dienstagsgruppe um die Gruppenleiterin Dörte Baschin. Zurzeit 32 Damen und Herren bilden die Gesundheitsgymnastik-Abteilung um ihre Übungsleiterin Sabrina Wieggrebe. Zwei Gruppen mit bis zu 20 Jungen und Mädchen waren es, die bis zu den Sommerferien jeweils freitags zum Kinderturnen mit Matthias Brachmann zusammengekommen sind. Der Wermutstropfen: Der bisherige Übungsleiter musste sein Amt aus beruflichen Gründen aufgeben und es wird dringend Ersatz gesucht. Positiv ist auch die Entwicklung der Jazz-Dance-Gruppe. Ob bei Freibad-Eröffnung mit Entenrennen, und Bauernmarkt in Rinteln oder der Sportwerbewoche in Möllenbeck, die Schwalbe-Mädchen sind dabei. "Den Kindern macht's viel Spaß, aber ohne Mithilfe der Eltern durch Stellung von Fahrgelegenheiten geht's nicht", mahnten die beiden Gruppenleiterinnen Karolin und Sabine Schinz. Seit sich die Radsportabteilung Anfang 2002 gegründet hat, sind die Möllenbecker Schwalbe-Radler regelmäßig gemeinsam unterwegs, bis nach Steinhude und zum Schieder Stausee. Weitere Touren an Sonntagen können sich zu Strecken von bis zu 150 Kilometern bewegen. Der Grund dafür dass die Radsportler in der Saison von März bis Oktober an dreiTagen in der Woche von Möllenbeck bis zum Start beim VTR-Heim in Rinteln aufbrechen ist der, dass sie ihren Kreis gerne erweitern möchten, in dem sie potenziellen Mitfahrern einen zentralen Sammelpunkt bieten. Zum Programm der Radsport-Abteilung gehören das Wintertraining mit dem Mountainbike und Straßentraining mit dem Rennrad. Die Tischtennisabteilung kann sich derzeit gut sehen lassen und umfasst 21 Erwachsene und sieben Jugendliche. Drei Herrenmannschaften sowie eine gemischte Schülerinnen- und Schülermannschaft sind für den Punktspielbetrieb gemeldet. Vorzeigemannschaft der Abteilung ist die erste Herren, die sich seit 2006 sehr gut in der 1. Bezirksklasse verkauft. Mit Heinrich Diekmann ehrten der Vorsitzende Uwe Melzer und sein Vize Jürgen Heise das Schwalbe-Mitglied, das den längsten Überblick über die Vereinsgeschichte hat. Der 93-jährige frühere Kicker und ehemalige Kassierer gehört seit sage und schreibe über 86 Jahren zum Verein. Die Silberjubilare Harald Helberg, Ulrich Lösch, Winfried Nottmeier und Manfred Reineking bringen es nur gemeinsam auf mehr Mitgliedsjahre als der Schwalbe-Senior.

Heinrich Diekmann (M.) ist 93 Jahre alt und seitüber 86 Jahren M
  • Heinrich Diekmann (M.) ist 93 Jahre alt und seitüber 86 Jahren Mitglied beim SC Schwalbe Möllenbeck.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare