weather-image
24°

Feuerwehr ist jetzt mit vier Geräten ausgestattet / Keine Einsätze

Atemschutzgeräte für Selxen

Selxen (sbr). Auf eine konstante Mitgliederzahl von 24 Aktiven, 6 Feuerwehrleuten in der Altersabteilung und 6 Förderer konnte der Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Selxen, Andreas Siever, anlässlich der Jahreshauptversammlung verweisen. Obwohl Hermann Heinemann in die Altersabteilung wechselte, konnte mit dem neuen Kameraden Gunter Fiermann die aktive Stärke der kleinsten Ortswehr im Bereich des Fleckens Aerzen gehalten werden. Insgesamt leisteten die freiwilligen Brandschützer 722 Dienststunden. Diese teilen sich in 204 Stunden theoretischen und 207 Stunden praktischen Dienst sowie in 46 Stunden Lehrgänge und 235 Stunden diverse andere Dienste ein. 30 Dienststunden wurden in die Atemschutzgeräteträger-Ausbildung investiert, denn als letzte Wehr im Gemeindegebiet konnte nun auch die Ortswehr Selxen mit vier Atemschutzgeräten ausgerüstet werden, wie Gemeindebrandmeister Eckhard Bode mitteilte. Aus dem Jahresbericht des Ortsbrandmeisters ging weiter hervor, dass die Freiwillige Feuerwehr Selxen im vergangen Jahr zwar keine Einsätze hatte, aber Ausrichter einer Funk- und Fahrübung war und mit starken Abordnungen an den Festen der Nachbarwehren teilnahm. Im kommenden Jahr kann die Ortswehr Selxen selbst ihr 85-jähriges Bestehen feiern. Fast die Hälfte der Selxer Feuerwehrgeschichte – nämlich 40 Jahre – haben Hauptfeuerwehrmann Walter Al-brecht und Oberfeuerwehrmann Alfred Mügge mitgeschrieben. Annika Twick wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung zur Oberfeuerwehrfrau, Niklas Pettig und Arne Twick zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Außerdem wählten die Feuerwehrleute Neumitglied Gunter Viermann einstimmig zum Kassenprüfer.

veröffentlicht am 25.02.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 22:41 Uhr

270_008_4064742_wvh_FFW_Se.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?