weather-image
25°

ASC-Damen stehen im Halbfinale

Frauenfußball (seb). Durch einen 4:1-Erfolg beim 1. FC Egestorf/Langreder qualifizierte sich der ASC Pollhagen-Nordsehl für das Halbfinale im Bezirkspokal.

veröffentlicht am 12.05.2006 um 00:00 Uhr

Spielertrainerin Yvonne Tünnermann fuhr mit dem letzten Aufgebot zum Pokalspiel. Nur zwölf Spielerinnen standen zur Verfügung. B-Juniorin Lorina Kowalski musste aushelfen und lieferte eine starke Partie. Schon nach einer Minute ging der FC mit 1:0 in Führung. Doch statt geschockt zu sein, spielte der ASC ruhig und durchdacht weiter und erzielte durch Monique Stahlhut (30.) den 1:1-Ausgleich. In der zweiten Halbzeit sorgte Maike Stickel (49.) für das 2:1. Egestorf/Langreder reagierte mit unsauberen Zweikämpfen und machte nur noch durch grobes Foulspiel auf sich aufmerksam. Der ASC blieb ruhig und konterte durch Tünnermann (65.) zum 3:1. Danach mussten Stahlhut und Biesterfeld nach grobem Foulspiel verletzt ausscheiden und der ASC in Unterzahl weiterspielen. Tünnermann (75.) setzte mit dem 4:1 die Entscheidung. Im Punktspiel stehen die ASC-Damen am Sonnabend um 16 Uhr auf eigenem Platz vor einem Pflichtsieg gegen den Heeßeler SV. Sollten keine Leichtsinnsfehler passieren, steht der Sieger fest. ASC: Piel, Biesterfeld, Dittmann, Daseler, Schmidt, Stickel, Tünnermann, Kowalski (70. Schüler), Stahlhut, Tischler, Mensching.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare