weather-image
12°
0:1-Niederlage durch ein Tor in der Schlussminute für Pollhagen-Nordsehl

ASC spielt Sulingen an die Wand und verliert

Frauenfußball (seb). Trotz bester Saisonleistung kassierte der ASC Pollhagen-Nordsehl eine 0:1-Niederlage beim TuS Sulingen. Das Tor fiel erst in der Schlussminute.

veröffentlicht am 03.05.2006 um 00:00 Uhr

Der ASC benötigte 20 Minuten, um den Respekt vor der Heimstärke des TuS abzulegen. Danach erspielte sich die Tünnermann-Elf mit tollen Kombinationen einige Möglichkeiten. Auch die Defensive stand sicher. Maike Stickel (22. und 32.) lief zweimal alleine auf das Tor zu, hatte aber Pech im Abschluss. Und dasAuslassen bester Chancen ging munter weiter: Daseler (41.) vergab, Tischler (42.) traf nur die Latte. Auch in der zweiten Halbzeit berannten die ASC-Damen pausenlos das Sulinger Tor. Das Team aus dem Bremer Vorort stellte sämtliche Offensivbemühungen ein und verteidigte mit neun Spielerinnen. Die ASC-Führung lag in der Luft, doch sollte Glücksgöttin Fortuna nicht auf Seiten des ASC Pollhagen-Nordsehl sein. Weitere Großchancen von Monique Stahlhut (56.) und Spielertrainerin Yvonne Tünnermann (57. und 65.) gingen nicht ins Tor. Nach 90 Minuten gab sich der ASC mit dem Remis zufrieden. Der letzte Angriff rollte, Alexandra Schulze verlor den Ball in der Vorwärtsbewegung und die TuS-Angreiferin schloss den einzigen Sulinger Angriff in der zweiten Hälfte mit einem Alleingang zum 1:0 ab. "Ein überragendes Spiel meiner Mannschaft, leider wurden wir nicht belohnt", so eine enttäuschte Tünnermann. ASC: Piel, Pfaab, Mensching, Biesterfeld, Daseler, Schmidt, Stickel, Tünnermann, Reckeweg (60. Schulze), Stahlhut, Tischler.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare