weather-image

Springer des Splashdiving-Landeskaders Niedersachsenüben das Turmspringen im Bergbad

Artistische Kapriolen ziehen die Blicke an

Bückeburg. Mit dem Beginn der Sommersaison hat auch der Splashdiving-Landeskader Niedersachsen, kurz SDLK, sein Training ins Bückeburger Bergbad verlegt. Seitdem Hochdruckgebiet Marco die Sonne über der Birkenallee erstrahlen lässt, ziehen auch wieder die Turmspringer, bereits von weitem erkennbar an ihren markanten schwarz-roten Schutzanzügen, mit ihren artistischen Kapriolen die Blicke der Bergbadbesucher auf sich.

veröffentlicht am 27.05.2008 um 00:00 Uhr

0000488144.jpg

Autor:

Johannes Pietsch

Mit Adrian Kostrzab aus Kleinenbremen, Michael Kloster aus Minden, Mike Tölke aus Helpsen, Thomas Stefener aus Ovenstädt, Michael Winkelhake aus Seggebruch und Monja Huck Schütte aus Hille zählen mittlerweile sechs Teammitglieder fest zum Wettkampfkader. Hinzu kommen zwei Springer aus Braunschweig sowie einer aus Hannover. Außerdem trainieren regelmäßig auch Mitglieder des Landeskaders Nordrhein-Westfalen bei den Niedersachsen; die Anziehungskraft des Bergbads und insbesondere des hiesigen Sprungturms erstreckt sich nun einmal weit über die Landesgrenzen hinaus. Dabei gehen die Niedersachsen mit einem dicken Pfund in die diesjährige Freiluftsaison: Bei der im Januar im Mindener Melittabad ausgetragenen Bundesmeisterschaft errangen sie in der Mannschaftswertung gegen die Turmspringer aus Nordrhein-Westfalen und dem Saarland den ersten Platz. In der Einzelwertung holte Mike Tölke den zweiten Platz, Adrian Kostrzab sprang auf Rang drei. Zurzeit richten sich die Gedanken der Bückeburger Splashdiver vor allem auf die bevorstehende Weltmeisterschaft. Sie wird in diesem Jahr vom 15. bis zum 17. August in Nürnberg ausgetragen. Bei der letzten WM in Hamburg stiegen die Niedersachsen mit einem siebten und einem zehnten Platz in der Einzelwertung aus dem Becken. Außerdem steht am 24. Juli ein Showspringen bei den Kollegen des Landeskaders Nordrhein-Westfalen im Bielefelder Wiesenbad auf dem Kalender. Für die diesjährige Sommersaison im Bergbad tragen sich die niedersächsischen Splashdiver außerdem mit dem Gedanken, ein Benefizspringen zu veranstalten. Ob, wann und zu wessen Gunsten eine solche Veranstaltung realisiert werden kann, soll in Kürze mit der Bückeburger Bäder GmbH besprochen werden. So lange das gute Wetter sich hält, werden die Bergbadbesucher auf jeden Fall weiterhin mit oftmals angehaltenem Atem die Luftkunststücke der niedersächsischen Splashdiver verfolgen können. Beispielsweise, wenn Thomas Stefener hoch oben auf der Zehn-Meter-Plattform in den Handstand geht und ein Teamkollege mit Anlauf durch seine zum Spagat geöffneten Beine in den Abgrund springt ...



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt