weather-image
11°
×

Artensterben für Pandemien verantwortlich

Washington. Durch das Aussterben großer Raubtiere wird einer neuen Studie zufolge das gesamte Ökosystem gefährdet. Der Verlust der Tiere sei wahrscheinlich für viele der Pandemien, Bevölkerungsrückgänge und Verschiebungen im Ökosystem der vergangenen Jahrhunderte verantwortlich, stellen Autoren von 22 verschiedenen Forschungseinrichtungen in sechs Ländern in ihrer im US-Fachmagazin „Science“ veröffentlichten Studie fest. Die Erde sei derzeit vom sechsten Massenaussterben betroffen. Der Verlust von Tieren an der Spitze der Nahrungskette sei wohl der stärkste Einfluss des Menschen auf die Natur, erklärten die Forscher. Diese Tiere hätten einen enormen Einfluss auf die Struktur, Funktion und Vielfalt der meisten natürlichen Ökosysteme.

veröffentlicht am 17.07.2011 um 15:48 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige