weather-image
×

Arbeitsverträge schon unterzeichnet

Hameln. Klassensprecherin Sandy Gehrke strahlt: „Drei Jahre harte Arbeit und das hier ist ein toller Abschluss. Ich hatte vor drei Jahren nicht gedacht, dass Altenpflege so viel mit Wissen und klar geplanter Arbeit zu tun hat.“ Auch die anderen 25 frisch examinierten Altenpflegerinnen und Altenpfleger sind stolz auf ihre Zeugnisse und Leistungen. Die Schulleiterin des Bildungszentrums für Pflegeberufe, Ulrike Bäßler, lobt besonders das hohe Engagement, mit dem sich der scheidende Kurs auch für Verbesserungen in der Ausbildung eingesetzt hat. Hinzu komme das hohe Leistungsniveau der Klasse, sagt sie weiter. Alle Absolventen haben übrigens schon seit langem Arbeitsverträge, wie es heißt. „Die Ausbildung in der Altenpflege ist keine Einbahnstraße“, teilt das Bildungszentrum weiter mit. Nach dem Examen gibt es zudem viele Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zum Studium. Für Sandy Gerke ist das genau das richtige Stichwort: „Ich will weitermachen“, sagt sie. „Wohnbereichsleitung, Praxisanleitung – mal sehen, in welche Richtung es geht. An einer Hochschule habe ich mich auch schon geworben.“ Das Bildungszentrum für Pflegeberufe Weserbergland ist aus der Altenpflegeschule Emmerthal und der Altenpflegeschule der Julius-Tönebön-Stiftung hervorgegangen. Beide Schulen konnten auf eine über 30-jährige erfolgreiche Ausbildung in der Altenpflege zurückblicken. Der Zusammenschluss erfolgte zum 1. Januar 2014.

veröffentlicht am 17.08.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:09 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt