weather-image
×

Arbeitgeberverband kritisiert Ausgabepolitik des Landkreises

Der 1. Vorsitzende des Arbeitgeberverbandes der Unternehmen im Weserbergland (AdU), Jürgen Lohmann, kritisiert die Ausgabenpolitik des Landkreises Hameln-Pyrmont. Kreiskämmerer Carsten Vetter hatte mitgeteilt, dass das Kreis-Defizit um 1,3 Millionen auf zurzeit 7,6 Millionen Euro gestiegen sei. Am Ende des vergangenen Jahres lag das Defizit noch bei 6,3 Millionen Euro; Hameln-Pyrmonts Schuldenstand soll bis 2018 fast 190 Millionen Euro betragen. Vor diesem Hintergrund merkt Lohmann an, dass kein Ansatz einer Konsolidierung erkennbar sei. Der wirtschaftliche Grundsatz, nicht mehr auszugeben, als man einnimmt, drohe im Landkreis regelrecht ausgehebelt zu werden.

veröffentlicht am 26.02.2015 um 15:08 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 18:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige