weather-image
24°
Ehemaliges Tankstellengebäude hergerichtet

Arbeiter-Samariter-Bund bezieht sein eigenes Domizil

Bückeburg (bus). Der Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) hat seit dem Wochenende ein eigenes Domizil in Bückeburg. Weit mehr als 200 Stunden, erläuterte Stützpunktleiter Nikolaus Veit während der Eröffnungsfeier, hätten die Ehrenamtlichen in die Herrichtung des früheren Tankstellengebäudes Hannoversche Straße 5a investiert. Jetzt präsentiere sich der Helferstützpunkt als kleines Schmuckstück.

veröffentlicht am 05.02.2007 um 00:00 Uhr

An der Zufahrt zur Ex-Tankstelle macht ein Banner auf das ASB-Do

Lobende Worte gab es darüber hinaus vom Kreisverbandsvorsitzenden Cord Koller und von Zugleiter Dirk Schumacher. Koller sicherte der jungen Bückeburger ASB-Truppe für ihre weiteren Aktivitäten "alle erdenkliche Unterstützung des Kreisverbandes" zu. Die etwa 20 Helfer wollen das Haus an der Hannoverschen Straße überwiegend zur Organisation der Arbeitsschwerpunkte Sanitätsdienst, Breitenausbildung, Hausnotruf und Menüdienst nutzen. Darüber hinaus ist die Bildung einer schnellen Einsatzgruppe geplant, die bei Großschadenslagen andere Rettungsdienste unterstützen soll. Der ASB ist als Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation mit 16 Landesverbänden und 239 regionalen Gliederungen in ganz Deutschland tätig. Er ist politisch und konfessionell unabhängig. Mehr als 1,1 Millionen Menschen unterstützen den gemeinnützigen Verein durch ihre Mitgliedschaft. Seit seiner Gründung 1888 bilden humanitäre und demokratische Grundsätze die Basis der Arbeit im In- und Ausland. Der Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg koordiniert von Barsinghausen aus seine Aktivitäten. Der Verband ist in den Katastrophenschutz eingebunden, betreibt soziale Dienste für Senioren, humanitäre Auslandshilfe, Sanitätswachen und Fahrdienste. Weitere Infos im Internet www.asb-shg.de oder bei Nikolaus Veit unter Tel. (0 57 22) 28 71 20 und 01 74/19 02 49 3.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare