weather-image
23°
Zwanzig-Zwecke-Zehnkampf: Am 8. September Abschluss in Kleinenbremen

Anstrengen für guten Zweck: Nach sieben Disziplinen neuer Spitzenreiter

Kleinenbremen (ly). Führungswechsel beim karitativen Zwanzig-Zwecke-Zehnkampf: Nach sieben Disziplinen hat die Kirchengemeinde Lohfeld (Porta Westfalica) den Sprung vom dritten auf den ersten Platz geschafft, gefolgt von der DLRG Porta und Wildwasser Minden.

veröffentlicht am 20.02.2009 um 16:18 Uhr

Voller Einsatz: Beim Tauziehen hängt sich das Team der DLRG Port

Auch die hinteren Ränge sind am zweiten Tag der Wettkämpfe in Bewegung geraten: Durch einen Sieg im Bogenschießen ist der Wittekindshof Bad Oeynhausen nicht mehr Letzter, sondern auf Platz 14 (von 16) vorgerückt. Dieser Erfolg ist umso höher zu bewerten, weil das Team zum Teil aus Behinderten besteht. Weitere Ergebnisse: Beim Basketball hat die Elterninitiative krebskranker Kinder (Minden) gewonnen, beim Torwandschießen und Tauziehen die Kirchengemeinde Lohfeld, beim Minigolf die Portaner DLRG. Es geht um mehr als 9000 Euro Spenden, die am Ende je nach Platzierung unter den teilnehmenden Mannschaften verteilt werden. Aus den erhofften 20 Teams sind nach einigen Absagen 16 geworden. Alle repräsentieren einen guten Zweck, keine geht bei der Spendenvergabe leer aus. Das Finale beginnt am Samstag, 8. September, um 9 Uhr im Kleinenbremer Gemeindehaus. Dort will die vom zweiten auf den vierten Platz zurückgefallene Kirchengemeinde ihr Heimrecht nutzen, um wieder vorzurücken. Auf dem Plan stehen zum Abschluss die Wettbewerbe im Tischfußball, dem Quiz "Trivial Pursuit" sowie Schach, das als Königsdisziplin gilt. Am ersten Tag hatten die Kirchengemeinde Lohfeld (Bowling) und die Lebenshilfe Minden (Darts) Siege davongetragen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare