weather-image
12°
SV Engern: Posten nach längerer Suche vergeben / Neuer Vereinsbulli angeschafft

Ansgar Ruppelt leitet Fußballsparte

Langjährige Mitglieder wurden bei der Jahreshauptversammlung geehrt: Hans Schwedler (Bild links, v.l.) und Günter Ludwig gehören dem SV Engern seit 50 Jahren an; für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Günter Klar (Bild rechts, v.l.) und Lothar Kuhlmann ausgezeichnet. Fotos: la Engern (la). Die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Engern ist sehr harmonisch und vor allen Dingen schnell verlaufen. Das mag zum einen daran liegen, dass es im Gesamtverein keine größeren Schwierigkeiten gibt und der SV Engern ein solide geführter Verein ist - zum anderen jedoch an dem Fußballländerspiel,dass die 47 anwesenden Mitglieder in der Mehrzweckhalle auf der bereitgestellten Großleinwand bei einem zünftigen Mollen-essen verfolgen wollten.

veröffentlicht am 11.04.2007 um 00:00 Uhr

Der 2. Vorsitzende Kay Umbach (v.r.) ehrt Dieter Horn und Dieter

Der 1. Vorsitzende, Dirk Martensmeier, gab einen Rückblick auf das vergangene Jahr und einen Ausblick auf die Aktivitäten des laufenden Jahres. Er berichtete, dass ein neuer Vereinsbulli angeschafft wurde und dass es nach längerer Suche mit Ansgar Ruppelt wieder einen Spartenleiter Fußball gibt. Als "Platzbeauftragter" stellte sich zudem FrankHarting zur Verfügung. Des Weiteren ist es gelungen, mit Peter Schneider einen erfahrenen Trainer für die erste Herrenmannschaft zu verpflichten. Die Mischung zwischen dem erfahrenen Trainer und der jungen Mannschaft funktioniere ausgezeichnet. Roland Friedrich opfert seine freien Stunden als Platzwart. "Sehr zum Wohl des Platzes", lobte Martensmeier. Für das laufende Jahr ist der Bau einer Spielecke auf dem Sportplatz beabsichtigt und für das Festzelt wird eine neue Plane angeschafft. Dirk Martensmeier appellierte hier nochmals an die anwesenden Mitglieder, dass in einem Verein die ehrenamtliche Arbeit nicht nur von den Vorstandsmitgliedern zuleisten sei, sondern dass auch mehr Unterstützung von den Mitgliedern notwendig sei. "Dies ist im vergangenen Jahr etwas zu kurz gekommen", so Martensmeier. Für 25-jährige Mitgliedschaft im SV Engern wurden Dieter Horn und Dieter Müller ausgezeichnet. Günter Klar und Lothar Kuhlmann halten dem Verein seit 40 Jahren die Treue und Günter Ludwig und Hans Schwedler seit 50 Jahren. Seit 60 Jahren ist Fritz Klingenberg Mitglied im SV Engern. Aus gesundheitlichen Gründen war er leider nicht persönlich anwesend. Der Jugendleiter Fußball, Dieter Watermann, berichtete über die erfolgreiche Jugendarbeit des SV Engern. Von der G-Jugend bis zur A-Jugend nimmt jeweils mindestens eine Mannschaft am Spielbetrieb teil. Die B- und A-Jugend belegen in der Bezirksliga Spitzenplätze und können durchaus den Aufstieg in die Bezirksoberliga schaffen. Des Weiteren teilte Dieter Watermann mit, dass ab der kommenden Saison nur noch im A-Jugend-Bereich die Zusammenarbeit mit dem SC Rinteln fortgeführt wird. Der Spartenleiter Tischtennis, Bernd Lange, hob besonders die gute und erfolgreiche Jugendarbeit hervor, der es zu verdanken ist, dass der SV Engern seit langer Zeit wieder mit einer Damenmannschaft am Spielbetrieb teilnimmt. Bei den festlichen Aktivitäten des SV Engern wurde der Silvester-Hüttenzauber hervorgehoben, der auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg war. Aufgrund der guten Organisation des Vorjahres waren die Karten im Vorverkauf bereits nach kürzester Zeit vergriffen. Die Posten des Schriftführers und des 2. Vorsitzenden standen turnusmäßig zur Wahl. Hier wurden Guido Flentge als Schriftführer und Kay Umbach als 2. Vorsitzender von der Versammlung in ihren Ämter bestätigt.

0000445702-11-gross.jpg
0000445702-12-gross.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt