weather-image
×

Lindhorster Bürgerbusverein sucht neue Helfer / Zahl der Fahrgäste steigt / Heuerßen abgehängt

Ans Steuer

Lindhorst. Der Bürgerbusverein der Samtgemeinde Lindhorst sucht neue Fahrer. Das Lenken der Busse eignet sich nach Auskunft von Vereins-Chef Hans Bielefeld vor allem für „jung gebliebene Renterinnen und Rentner“. Doch auch jüngere Fahrer sind gern gesehen. Melden können sich alle, die mindestens 21 Jahre alt sind und einen Führerschein der Klasse B sowie zwei Jahre Fahrpraxis haben. „Wer sich stundenweise für die Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde Lindhorst einsetzen kann, ist im Team herzlich willkommen“, betont Bielefeld.

veröffentlicht am 17.03.2016 um 16:49 Uhr
aktualisiert am 17.03.2016 um 21:57 Uhr

Der Vorsitzende erklärt außerdem, dass der Verein die Kosten zur Erlangung des Kleinen Personenbeförderungsscheins und der erforderlichen Untersuchung zahlt.

Dass das Engagement der ehrenamtlichen Fahrer in der Samtgemeinde gut ankommt, belegt Bielefeld mit einem Blick in die Statistik: Die aktuellen Fahrgastzahlen seien im Vergleich zum Vorjahr noch einmal merklich angestiegen. Während 2015 im Durchschnitt 28 Menschen pro Woche die Fahrdienste des Bürgerbusvereins nutzten, habe sich diese Zahl in den vergangenen acht Wochen um 64 Prozent auf 46 Mitfahrer erhöht.

Sorgen um die Mobilität der Einwohner von Heuerßen macht sich der Verein mit Blick auf die Sommerferien. Für diese Zeit sei die Vollsperrung der B 65 in Höhe Kobbensen im Zuge des 2+1-Ausbaus angekündigt. Die Konsequenz: Die Linie Heuerßen könne mit dem bestehenden Fahrplan nicht mehr realisiert werden, da das Dorf während der Sperrung nur über Vornhagen, Blyinghausen und Reinsen angefahren werden könne – ein Umweg von 14 Kilometern. Der Ausfall der Linie in den Sommermonaten wiege besonders schwer, weil von Heuerßen aus das Lindhorster Freibad direkt angefahren wird, erklärt Bielefeld.

Interessierte, die das Bürgerbus-Team als Fahrer unterstützen möchten, können sich bei Hans Bielefeld unter Telefon (0 57 25) 60 64 sowie bei Günter Kasulke unter Telefon (0 57 25) 46 28 melden.kcg

Fahrdienstleiter Siegfried Schäfer (von rechts) und seine Kollegen Wolfgang Bergemann und Karl Werner Coith werben um neue Teammitglieder.pr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt