weather-image
24°
×

Auch 60 Jahre nach Neugründung hat Sozialverband Emmerthal viel zu tun

Anlaufstelle für Rentner und Kranke

Kirchohsen (gm). Obwohl im vergangenen Jahr sechs Mitglieder des SoVD Kirch-ohsen verstarben, konnte Vorsitzender Helmut Heinzel 16 neue Mitglieder gewinnen. „Wir betreuen derzeit 259 Mitglieder im Kernbereich, zu dem auch Hagenohsen und Ohr gehört. Das heißt, wir sind 10 Leute mehr geworden, aber es zeigt auch, dass unser Ortsverband als Ansprechpartner seit über 60 Jahren nach der Neugründung immer noch die erste Anlaufstelle für sozialschwache Rentner, Menschen mit Behinderungen, Unfallopfer und Kranke ist“, informierte Heinzel.

veröffentlicht am 24.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 03:21 Uhr

Kirchohsen (gm). Obwohl im vergangenen Jahr sechs Mitglieder des SoVD Kirch-ohsen verstarben, konnte Vorsitzender Helmut Heinzel 16 neue Mitglieder gewinnen. „Wir betreuen derzeit 259 Mitglieder im Kernbereich, zu dem auch Hagenohsen und Ohr gehört. Das heißt, wir sind 10 Leute mehr geworden, aber es zeigt auch, dass unser Ortsverband als Ansprechpartner seit über 60 Jahren nach der Neugründung immer noch die erste Anlaufstelle für sozialschwache Rentner, Menschen mit Behinderungen, Unfallopfer und Kranke ist“, informierte Heinzel. Das bestätigte Ortsbürgermeister Wolfgang Jürgens, dem die zunehmende Armut in seinem Amtsbereich bekannt ist. „Auch bei uns leben über 100 Hartz-IV-Empfänger, es brechen Arbeitsplätze weg, und überall wird an der Gebührenschraube gedreht“, verdeutlichte der Sozialdemokrat. „Gerade Sie als erste Anlaufstelle im Ort überzeugen seit vielen Jahren mit unbürokratischer Hilfe und sozialem Engagement“, würdigte Jürgens die Arbeit des Vereins. Der stellvertretende SoVD-Kreisvorsitzende Rolf Könemund übermittelte die Grüße vom Kreisvorstand und dem Landesverband und nahm mit Helmut Heinzel die Ehrungen vor. Für 10- jährige Mitgliedschaft wurden Georg-Wilhelm Barre, Siegfried Brakhan, Erich Gaidies, Ingrid Jetter, Inge Kolodzik, Klaus-Dieter Kolze, Elvira Mensing, Eckhard Mügge, Erika Pieper und Horst Schubert geehrt. Hubertus Geeb wird die silberne Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft nachgereicht. Eine interne Ehrung kam den Eheleuten Martha und Wilfried Niemeyer zuteil, die jeweils 16 Jahre an der Seite von Helmut Heinzel im geschäftsführenden Vorstand aktiv waren. Ortsvereinsvorsitzender Helmut Heinzel wurde vom Kreisvize Rolf Könemund für 20-jährige Tätigkeit als Vorsitzender in Kirchohsen mit dem SoVD-Ehrenschild ausgezeichnet. Helmut Heinzel geht in seine 6. Amtsperiode und wurde von der Versammlung einstimmig für vier weitere Jahre in diesem Amt bestätigt, ebenso sein Stellvertreter Jörg Schütte. Mit Brigitte Schütte (Kassenwartin) und John Palmer (Schriftführer) können sich zwei Mitglieder nahtlos im Führungsquartett integrieren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige