weather-image
14°
Vor Gericht: Bewährungsstrafen und Jugendarrest wegen Prügelei

Angriff mit der Plattschaufel

Rinteln (maf). Nach zwei tätlichen Auseinandersetzungen in der Innenstadt sind drei 21 bis 23 Jahre alte Rintelner wegen gefährlicher Körperverletzung belangt worden. Während Richter Christian Rost zwei Arbeiter zu Bewährungsstrafen von sechs und zwölf Monaten verurteilte, muss der jüngste Angeklagte vier Wochen in Jugendarrest.

veröffentlicht am 28.03.2007 um 00:00 Uhr

In wechselnder Beteiligung hatten die alkoholisierten Täter im März 2006 einen jungen Mann und drei Monate später einen Lokalbesucher (40) attackiert und dabei den Opfern leichte Verletzungen zugefügt. An einem Juniabend wurde in der Stadt gerade ein WM-Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft gefeiert, als zwei der Angeklagten über den Kirchplatz gingen. Es kam zum Streit mit einem Lokalbesucher, der draußen an einem Tisch saß. Der 23-Jährige griff den Gast an, schlug ihn und bedrohte ihn mit einem Bierglas. Im Verlauf der Prügelei schaltete sich auch der jüngste Angeklagte ein und versetzte dem Opfer mehrere Tritte. Dann verschwanden die beiden Täter, kehrten aber kurz darauf zurück. Bewaffnet mit einer Plattschaufel, ging der 23-Jährige auf den Gast los, der ihm mit einem Barhocker entgegen kam. Der Angreifer schlug mit der Schaufel zu, der Kontrahent ließ den Hocker kreisen. Auch nach dem Eintreffen der Polizei war der angetrunkene Schläger (1,9 Promille) nicht zu beruhigen. Auf der Fahrt zur Wache beschimpfte er einen Beamten als "Missgeburt" und "Pisser". Später folgten weitere Beleidigungen ("Penner", "Trottel"). Nur drei Monate vorher hatte der 23-Jährige bereits bei einer anderen Auseinandersetzung mitgewirkt und dabei auch einen Gürtel eingesetzt. In jener Märznacht wurde er von einem mit angeklagten Kumpel (22) begleitet, der an dem ersten Vorfall nicht beteiligt war. Wiederum vor einer Gaststätte prügelten die beiden auf einen jungenMann ein, der schließlich ein Messer zog und sich damit verteidigte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare