weather-image
11°
Selbstverteidigungskurs: Lernen, sich mit einfachen Mitteln zu wehren

Angreifer mit dem Schirm verjagen

Rinteln (clb). Mit "Schirm, Charme und Köpfchen" heißt der neue Selbstverteidigungsfilm, den Karatemeister Jochen Siekmann und der Rintelner Filmproduzent Torsten Sasse vor kurzem herausgebracht haben - und unter dem gleichen Motto hat der Budo SV Rinteln am Sonnabend einen Selbstverteidigungskurs ins Leben gerufen.

veröffentlicht am 01.09.2008 um 00:00 Uhr

Jochen Siekmann und Claudia Schlüter zeigen den Kursteilnehmern,

Rund 15 Teilnehmer - darunter sowohl Jugendliche als auchältere Leute - sind in die Grundschule Nord gekommen, um gemeinsam mit Siekmann und seiner Partnerin Claudia Schlüter zunächst gemeinsam den Film zu schauen und anschließend die dort vorgestellten Techniken zur Selbstverteidigung selber nachzuarbeiten. Bei diesen Verteidigungsstrategien geht es vor allem darum, sich mit einfachen Hilfsmitteln wie Regenschirm, Kugelschreiber oder Schlüsselbund zur Wehr zu setzen. Claudia Schlüter sieht in dem Tageskurs auch die Chance, den einen oder anderen dauerhaft an den Kampfsport heranzuführen. "Vielleicht macht so etwas ja gerade Lust auf mehr..." Gleichzeitig kennt sie das Vorurteil, dass Kampfkunst oft mit Gewalt gleichgesetzt wird. Das sei so jedoch nicht richtig, erklärt die Trainerin: "Wenn man sich mit Kampfkunst auseinandersetzt, wird man automatisch mit Gewalt konfrontiert. Doch genau weil man sich immer wieder mit diesem Thema auseinandersetzt, sind solche Sportarten nicht gewaltfördernd." Im Gegenteil: Es wird gezielt trainiert, wie man jemandem wehtun kann, gleichzeitig bekommt man jedoch eingeschärft, solche Übungen nur in Notfällen anzuwenden. Das nächste Filmprojekt von Jochen Siekmann und Torsten Sasse ist übrigens schon in Planung - diesmal soll es um Gewaltprävention an Schulen gehen. Auch neue Kampfsport- Kurse plant der Budo SV. Morgen ab 19 Uhr startet der Einsteigerlehrgang "Shaolin Kempo-Karate" in der Turnhalle der Grundschule Süd. Anmeldungen unter (05751) 963990. Die Teilnehmergebühren der Filmveranstaltung am Sonnabend kommen übrigens dem Kinderschutzbund Rinteln zugute.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare