weather-image

DRK Diedersen dankt Helma Pirnke und langjährigen Spendern

Anfangs hat sie Suppe gekocht

Diedersen (gök). „Ich erinnere mich noch, wie mir Helma Pirnke damals eine Suppe reichte. Ich war noch ein junges Mädchen“, berichtet die jetzige Vorsitzende der DRK-Ortsgruppe Diedersen, Bärbel Eifler. Die Frauen vom DRK trugen damals noch ihre Schwesternuniform. „Daher kam mir jetzt die Idee, Frau Pirnke noch einmal zur Blutspende einzuladen.“ Die 87-jährige ehemalige Helferin ist sei 61 Jahren Mitglied beim Roten Kreuz in Diedersen. Zu dem „historischen Termin“ kam sie jetzt gern und blieb auch einige Zeit. Alle Blutspender, die sie in der Schwesternuniform sahen, fühlten sich an die Vergangenheit erinnert. „Die Frau sieht ja total toll aus“, bemerkte ein kleines Mädchen, das ihren Vater bei der Blutspende begleitete.

veröffentlicht am 02.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 00:41 Uhr

270_008_5177754_wvh0202_Foto_120124_Blutspende_Diedersen.jpg

Alle Spender lobten auch das Essen der DRK-Damen, eine Tradition, die seit der Kochzeit von Helma Pirnke beibehalten wurde. „Hier packen alle mit an, damit es neben dem Blutspenden auch immer ein toller Abend wird“, ist die Vorsitzende stolz auf ihre Unterstützer.

Besonders froh ist sie, dass die Termine mit dem Blutspenden in Bisperode jetzt besser miteinander harmonieren und auch einige Spender aus dem Nachbarort den Weg nach Diedersen gefunden hatten. „Mit 61 Spendern können wir überaus zufrieden sein.“

Darunter waren auch einige besonders spendierfreudige Bürger. Josef Hermann hat schon mehr als 100-mal und Reinhold Müller genau 100- mal gespendet. Martina Kiwitt wurde für 60- und Reinhard Kleine für 50-mal Blutspenden geehrt.

Bärbel Eifler, Josef Hermann, Reinhold Müller, Helma Pirnke, Martina Kiwitt und Reinhard Kleine von der DRK-Ortsgruppe Diedersen.

Foto: gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt