weather-image

Ungewöhnliche Buchpräsentation im Museum: Robert Eberhardt stellt Band mit Werken aus dem frühen 19. Jahrhundert vor

Andreas Wiß: Gedichte aus Rintelner Studentenjahren

Rinteln (ur). Das Museum Eulenburg wird am kommenden Mittwoch, 17. Dezember, um 19.30 Uhr zum Schauplatz einer höchst ungewöhnlichen Buchpräsentation. "Deutschlands jüngster Verleger", der in Heidelberg Germanistik und Kunstgeschichte studierende Robert Eberhardt (Jahrgang 1987), legt unter dem Titel "Andreas Wiß. Gedichte" die Debütveröffentlichung des von ihm gegründeten Wolff-Verlags vor. Bei dem Verfasser dieser Gedichte handelt es sich keineswegs um einen avantgardistischen Newcomer, sondern um eine echte Wiederentdeckung aus dem frühen 19. Jahrhundert. Und dass die Präsentation des 200 Seiten starken Werks in Rinteln geschieht, ist durchaus kein Zufall.

veröffentlicht am 12.12.2008 um 00:00 Uhr

0000508699.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt