weather-image
TuS Lindhorst startet in die dritte Oberligasaison mit einem Heimspiel gegen TK Hannover

An Routine eingebüßt - An Jugend gewonnen

Basketball (rh). So intensiv wie noch nie haben sich die Oberliga-Basketballer des TuS Lindhorst auf ihre dritte Saison im Oberhaus vorbereitet. Jeder weiß, dass wieder eine schwere Saison vor der Mannschaft liegt und dass der tolle fünfte Rang nach der letzten Saison nur bei optimalem Verlauf wieder zu erreichen sein wird.

veröffentlicht am 20.09.2007 um 00:00 Uhr

Lars Schiernhorn (r.) wechselte vom Bezirksligisten TS Rusbend z

Auf jeden Fall wird in Lindhorst erstmals seit dem Aufstieg nicht der Klassenerhalt, sondern ein Platz in der oberen Tabellenhälfte als Ziel genannt. Die erfolgreiche Mannschaft der letzten Saison hat sich nur geringfügig verändert. Sie hat an Routine etwas eingebüßt, dafür aber an Jugend gewonnen. Eugen Judt und Christian Blome, die aus Hoya und Erichshagen für ein Jahr in Lindhorst anheuerten, sind erwartungsgemäß zu ihren Vereinen zurück gekehrt. Sie sollen durch die beiden Jugendspieler Oleg Burhanau (eigene Jugend) und Lars Schierhorn (TS Rusbend) ersetzt werden. Sorgen bereitet der sehr kleine Kader. Verletzungen von Leistungsträgern könnte für den Saisonverlauf fatale Folgen haben. Der TuS Lindhorst startet am Sonntag um 15 Uhr mit einem Heimspiel gegen TK Hannover in die Saison. Nach dem Aufstieg des VfL Hameln in die Regionalliga ist der TK Hannover die einzige Mannschaft in der OberlIiga, gegen die der TuS noch nie gewonnen hat. Alle vier Spiele gingen verloren, sogar das Heimspiel im letzten Jahr, als der TKH arg ersatzgeschwächt war. Das soll am Sonntag anders werden. Mit einem Erfolg über den Nachbarn wollen sich die Lindhorster einen gelungenen Saisonstart verschaffen. Noch ist nicht sicher, ob der TuS in Bestbesetzung antreten kann. Alexander Weinerts Bänderriss ist ausgeheilt und er wird sicher spielen können. Heinrich Gerhardt zog sich eine Bänderverletzung vor drei Wochen zu. Sein Einsatz ist fraglich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt