weather-image
Delegiertenversammlung am 9. Mai

Amtszeit vorbei: Senioren wählen ihren neuen Beirat

Bückeburg (rc). Der Seniorenbeirat der Stadt Bückeburg muss neu gewählt werden, da seine dreijährige Amtszeit ausläuft. Das teilte Karl-Heinz Krause vom Fachgebiet Soziales, Jugend, Schulen und Sport der Stadtverwaltung mit. Gewählt wird am Mittwoch, 9. Mai, ab 15 Uhr im Neuen Ratssaal.

veröffentlicht am 27.04.2007 um 00:00 Uhr

Wie Krause weiter mitteilte, können alle Vereine und Gruppierungen, die in der Seniorenarbeit tätig sind, je zwei Delegierte, die passiv wahlberechtigt sein müssen, in die Delegiertenversammlung entsenden. Einzelbewerber können als Delegierte zugelassen werden, wenn ihr schriftlicher Antrag von mindestens zehn wahlberechtigten Senioren unterzeichnet ist. Jeder Wahlberechtigte kann nur einen Antrag eines Einzelbewerbers unterzeichnen. Erscheint die Unterschrift einer Person auf mehreren Einzelbewerbungen, so kann nur die zuerst eingereichte Unterschrift gezählt werden. Die Benennung der Delegierten der Vereine und derEinzelbewerber muss mit Nennung des Namens, Geburtsdatums und der Adressen in schriftlicher Form bis zum 4. Mai bei der Stadt Bückeburg erfolgen. Senioren, die nicht in Vereinen oder Gruppierungen der Seniorenarbeit organisiert sind, können ebenfalls zwei Delegierte entsenden, die in einer gesonderten Wahlversammlung gewählt werden, die bereits um 14 Uhr im Neuen Ratssaal beginnt. Der Seniorenbeirat ist die Vertretung aller Senioren der Stadt und hat die Aufgabe, die Belange der Senioren in allen Angelegenheiten gegenüber den Institutionen, dem Rat und der Verwaltung zu vertreten. Der Seniorenbeirat besteht aus sieben gewählten Mitgliedern. Die Mitglieder müssen das 60. Lebensjahr vollendet haben, Einwohner der Stadt sein und kein kommunales Mandat innehaben. Dem jetzigen Seniorenbeirat gehören Gerhard Brunzema, Irmgard Koschorrek, Dieter Leimbach, Marianne Störmer, Christa Wanzek, Peter Liese und Jutta Fensch an. Der Vorsitzende ist Dieter Leimbach. Er erklärte auf Anfrage, erneut für den Seniorenbeirat zu kandidieren und auch für den Vorsitz zur Verfügung zu stehen - wenn er denn gewählt wird. Im Rahmen der Neuwahl findet um 15 Uhr ein Vortrag mit dem Notar Hans-Dieter Liebelt zum Thema "Wie man geschickt vererbt" statt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt