weather-image
19°
×

Am Rande

Die Hauptversammlung des Schaumburg-Lippischen Heimatvereins ist diesmal von einem besondersüppigen folkloristischem Programm eingerahmt worden. Während der Zusammenkunft stellten gleich drei Formationen ihr Können unter Beweis. Den Organisatoren glückte eine Mischung, die allgemein viel Zustimmung erhielt. Während die Sänger vom "Schaumburger Shanty- Chor" (Sachsenhagen) "Schwer mit den Schätzen des Orients beladen" zunächst in der beschaulichen "Kneipe am Meer" Station machten, sodann einem Blauen Jung "Seemann, weit bist du gefahren" bestätigten und schließlich "Einmal noch nach Bombay" wollten, kamen die "Pepp Dancers" vom Musikzug Steinhude am Meer mit dem Titel "We will rock you" der Bombastrocker "Queen" erheblich furioser daher. Die agile neunköpfige Tanzgruppe forderte den Applaus des Publikums hauptsächlich mit choreografisch ausgefeilten Darbietungen her aus.

veröffentlicht am 02.04.2008 um 00:00 Uhr

Derweil sorgte vor dem Eingang das "Infanterieregiment Graf Wilhelm" dafür, dass die etwa 200 Versammlungsteilnehmer nicht von unliebsamen Gästen überrascht wurden. Die Unterabteilung der 2006 gegründeten "Weckbatterie Wölpinghau- sen" sicherte die "Strandter- rassen" in historischen Vorbildern nachempfundenen Uniformen. Paten standen dabei die Soldaten des Infanterieregiments Schaumburg- Lippe, die am 1. August anno 1759 in der "Schlacht bei Minden" gegen eine französische geführte Streitmacht obsiegten. Ein eigens aufgestellter Schlagbaum und die mitgeführte Bewaffnung reichten als Respekteinflößer aus, um den Heimatfreunden Halunken vom Hals zu halten. Heimatfreunde genießen üppiges Rahmenprogramm



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige