weather-image
13°
Bäntorfer errichten Schild in Eigenleistung / Ortswappen integriert

Am Dorfeingang wird gegrüßt

Bäntorf (red). Vorgestellt wurde das neue Begrüßungsschild bereits während der 888-Jahr-Feier im vergangenen August. Nun hat es seinen endgültigen Platz am Dorfeingang gefunden und grüßt jeden, der die Bundesstraße 442 in Richtung Bäntorf verlässt. Die Idee für ein solches Dorfbegrüßungsschild hatte Wilhelm Meyer bereits nach dem ersten Fleckenfest. Und somit begann auch die Planung zum Projekt Dorfbegrüßungsschild. Andreas Beckefeld machte sich gleich an die Arbeit und lieferte Entwürfe. Die Bäntorfer waren sich schnell einig, dass auch das Ortswappen im Begrüßungsschild integriert werden müsse. Danach konnten die Baumaßnahmen beginnen.

veröffentlicht am 21.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 13:41 Uhr

Das Ortsbegrüßungsschild hat in Bäntorf einen neuen Platz

Nachdem der Platz gefunden und mit der Gemeinde abgestimmt worden war, musste zuerst ein neues Fundament her. Mithilfe von Wolfgang Schmidt, der seinen Bagger für die Erdarbeiten zur Verfügung stellte und selbst am Hebel saß, waren die Erdarbeiten schnell erledigt. Mit Wasser, Zement und ein bisschen Sand wurde der Sockel fertiggestellt. Am nächsten Tag folgten die restlichen Arbeiten, Stein für Stein wurde von Heiko und Maik Szyperski und Michael Möhlenbruch gelegt. Den Aufbau am Dorfeingang übernahm Thorsten Zurawska. Erika Gehring vom Frauenkreis Bäntorf hat sich bereit erklärt, die Pflege des Blumenkübels am Begrüßungsschild zu übernehmen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt