weather-image
"Felgenfest" im Wesertal / Straße von Bodenwerder bis Rinteln autofrei

Am 3. Juni haben Radler Vorfahrt - Bauernmarkt und Pontonbrücke

Rinteln (rd). Am kommenden Sonntag, 3. Juni, veranstaltet der Landkreis Hameln-Pyrmont federführend den sechsten autofreien Erlebnis-tag im Weserbergland unter dem Motto "Felgenfest im Wesertal". Sponsoren und mehr als 400 Helfer ermöglichen auch in diesem Jahr den autofreien Sonntag: Auf einer Strecke von 55 Kilometern Länge - von Bodenwerder über Hameln nach Rinteln - können Radler,Inliner und Wanderer von 10 bis 18 Uhr die Schönheit des Weserberglandes ungestört vom Autoverkehr erleben.

veröffentlicht am 31.05.2007 um 00:00 Uhr

Mit einem "Bauernmarkt" verwandelt sich der Rintelner Markt- und Kirchplatz anlässlich des "Felgenfestes" zu einem Markt- und Schauplatz für regionale Produkte sowie für ländliches und historisches (Kunst)-Handwerk. Angeboten wird alles, was die heimische Landwirtschaft anzubieten hat: Erntefrisches Obst und Gemüse, Salat, Honig, Wurst nach Hausmacherart und Fleisch aus artgerechter Tierhaltung und selbst gebackenes Brot. Für die Gartenfreunde wird ein vielfältiges Angebot bereitgehalten. Von bekannten Gemüsesorten bis zu alten Nutzpflanzen, die von Liebhabern erhalten wurden, reicht das Sortiment. Das alles, an vielen bunten Ständen liebevoll dekoriert, zum Probieren an Ort und Stelle oder zum Mitnehmen für denheimischen Vorratsschrank. Alles in 1a-Qualität, auf kurzen Wegen und ohne aufwendige Verpackungen erntefrisch angeliefert. Dazu gibt es Informationen über Nahrungsmittel und landwirtschaftliche Anbautechniken aus erster Hand. Für die kleinen Marktbesucher gibt es Mitmachaktionen an einzelnen Ständen, einen kleiner Streichelzoo mit Ziegen, Schafen und Kaninchen sowie Ponyreiten. In allen Orten entlang der Strecke von Hameln bis Rinteln erwartet die Teilnehmer ein buntes Rahmenprogramm mit Informationen, Unterhaltung und eine Menge Kulinarischem. Das Felgenfest 2006 lockte, obwohl der Himmel nach anfänglichem Regen erst zum Mittag hin aufklarte, über 30 000 Besucher auf die Strecke. Seit Anfang Januar wird für das "Felgenfest" mit Flyern auf der "Grünen Woche" in Berlin, diversen Touristikmessen und alternativen Reisemessen geworben. Auch in diesem Jahr unterstützt das 23. Amphibious Pioneer Squadron der in Hameln stationierten britischen Streitkräfte das "Felgenfest" wieder durch den Bau einer Pontonbrücke bei Großenwieden. In den letzten Jahren war diese Brücke, die von Zeit zu Zeit für Sportboote geöffnet werden wird, ein großer Publikumsmagnet. Bereits der Aufbau der Brücke ab etwa 9 Uhr über die Weser wird ein nicht alltägliches Schauspiel darstellen. Die Strecke, wenn man in Bodenwerder startet: Von der Innenstadt führt die Strecke über den Parkplatz "Am Mühlentor" und die Straßen "Am Mühlentor" und "Hamelner Straße" auf die B 83 und dort weiter bis nach Emmerthal-Kirchohsen, wo ein historisches Heerlager stattfindet. Dort verlässt die Route die B 83 und führt auf der "Berliner Straße" (L 431) durch Emmerthal, dann über die "Valentinibrücke" und die "Hagenohsener Straße" auf die L 424 bis zum "Tünderschen Bahnhof, weiter über die "Friedenseiche" (K 16) nach Tündern hinein und über die "Tündersche Straße" (K 12) Richtung Hameln. Im Stadtgebiet Hameln führt die Strecke über die Straßen "Am Hastebach", "Ohsener Straße", "Hafenstraße", "Mühlenstraße", "Münsterwall" und die "Münsterbrücke" auf die "Klütstraße". Die "Klütstraße" mündet in die L 433, auf der die Route bis zum Abzweig in die Ortsumgehung Fuhlen verläuft. Weiter geht esüber die Ortsumgehung und über die Landesstraße 434 bis zur Stadtgrenze Hessisch Oldendorf. In der Stadt Hessisch Oldendorf führt die Strecke über "Münchhausenring", "Weserstraße", "Schulstraße", "Lange Straße", "Am Güterbahnhof" und über den Gemeindeverbindungsweg nach Großenwieden. InGroßenwieden auf der "Hauptstraße" bis zur Fährstelle. Dort über die Pontonbrücke an das andere Ufer. Weiter geht es dann auf der K 83 wieder zur L 433 und auf dieser Straße bis nach Exten. In Exten führt die Route über die Straßen "Vor den Höfen", "Im Gallenort" und "Exter Weg" nach Rinteln. Dort weiter über die "Ostertorstraße" zum Start- bzw. Zielpunkt, den Marktplatz in Rinteln.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt