weather-image
14°
×

Proklamation nach langem wieder im Schützenhaus Ohr

Alwine wertet wieder mit aus

Ohr. Der SV Ohr trug sein traditionelles Königsschießen im Schützenhaus in der Holztrift aus. Einige spannende Stunden kämpften die Gewehr- und Pistolenschützen und Schützendamen um die Königsehren. In diesem Jahr erfolgte die Wertung nach Ringzahl.

veröffentlicht am 09.06.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 13:21 Uhr

Die Könige und Königinnen der Jugend und der Damen ermittelten Sieger und Platzierte mit dem Luftgewehr stehend aufgelegt, die Herren mit dem Kleinkalibergewehr stehend aufgelegt jeweils mit zehn Schüssen und einem Stechschuss. Die Pistolenschützen mussten wie immer ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen und schossen jeweils fünfmal mit der Luftpistole und der KK-Pistole in der offenen Klasse von Jugend bis Senioren. Die Auswertung machte auch dieses Jahr traditionell Alwine Bodenstab, mittlerweile 86 Jahre alt, unterstützt von der 1. Vorsitzenden Dörte Schirmag.

Nach der feierlichen Proklamation, nach langen Jahren erstmals wieder im Schützenhaus Ohr, mit Übergabe der von Karin Meyer liebevoll gemalten Königsscheiben, ließ sich die Königsgesellschaft mit Gefolge und Gästen das leckere Königsessen schmecken. Anschließend wurde noch bis tief in die Nacht zünftig gefeiert.

Das neue Königshaus in Ohr setzt sich wie folgt zusammen: Jugendkönig: ist Thore Schwekendiek mit 95 Ringen, Kai-Viktoria Schirmag ist mit 94 Ringen die Prinzessin und Prinz wurde Korbinian Opitz, mit 93 Ringen nach Stechen.

Andrea Schopnie ist mit 98 Ringen Königin in der offenen Damenklasse gefolgt von der 1. Dame Evelin Schrader, 95 Ring und der 2. Dame Melanie Schirmag mit 87 Ring nach Stechen. Einen Pokal gab es für die beste Seniorin Alwine Bodenstab.

Dieter Schirmag, wird mit 91 Ringen König, gefolgt von Ritter Rudi Kubiaczyk mit 86 Ringen nach einem Stechen und dem 2.Ritter Frank Müller mit ebenfalls 86 Ringen. Den Pokal für den besten Senior erwarb Martin Binder.

In der offenen Klasse Pistole wurde Tim-Christopher Schirmag König mit 86 Ringen. Der 1. Ritter ist Frank Müller, allerdings war er mit 87 Ringen gesperrt, die Position des 2. Ritters übernimmt Thore Schwekendiek mit 85 Ringen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige