weather-image
28°

Altstadt: Grüne sehen sich bestätigt

Rinteln (wm) . Ortsratsmitglied Gerhard Helmhold von den Grünen, der die Untersuchung der Verkehrsströme in der östlichen Altstadt anlässlich einer Ortsratssitzung vorgeschlagen hatte, kommentierte die Ergebnisse (wir berichteten) wie folgt: "Damit kann das seit Jahren praktizierte Kaffeesatzlesen beendet werden." Nun seien politische Entscheidungen gefordert, die entweder den Empfehlungen der unabhängigen Sachverständigen folgten oder aber wieder nur Einzelinteressen bedienten.

veröffentlicht am 30.05.2007 um 00:00 Uhr

Die Vorschläge der Verkehrsplaner, nämlich das Durchfahren des östlichen Altstadtquartiers (zum Beispiel durch "intelligente" Poller außer für Anwohner, Rettungsdienst und Lieferanten unmöglich zu machen), sowie die Sperrung des Exter Weges, seien die einzigen Maßnahmen die nachhaltig Wirkung zeigten. Helmhold: "Ich sehe in der Aussage beider Gutachter eine Bestätigung unserer seit Jahren immer wieder vorgebrachten Forderungen." Das Beste aber sei, so Helmhold, dass die empfohlenen Maßnahmen außer politischem Mut nicht viel kosten würden und im unwahrscheinlichen Falle des Scheiterns jederzeit ohne große Probleme wieder rückgängig gemacht werden könnten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare