weather-image
12°

Alte Schwächen endlich abstellen

Handball (hga). In der Landesliga steht der dritte Spieltag vor der Tür, für die HSG Schaumburg Nord ist es gleichzeitig das dritte Heimspiel.

veröffentlicht am 20.09.2008 um 00:00 Uhr

Zu Gast ist mit dem TSV Barsinghausen II am Sonnabend um 19 Uhr ein Nachbar, der einen ausgeglichenen Saisonstart schaffte. Dabei wird sich die Oberliga-Reserve nach dem Erfolg über den SV Söhre durchaus eine Chance auf eine kleine Überraschung ausrechnen, nicht zuletzt wird der Derbycharakter eine Rolle spielen. Von Sven Reuter trainiert musste die Reserve einige Spieler in die Oberliga abgeben, setzt verstärkt auf Spieler aus der eigenen Jugend. Für die Gastgeber ist die Richtung in jedem Fall klar, der dritte Sieg in Folge muss her. In den beiden Auftaktspielen zeigte die HSG alte Schwächen, es fehlte an Konstanz. Immer wieder mal nimmt es die Mannschaft durch eigene Fehler dem Gegner ab, ins Spiel zurück zu kommen. HSG-Coach Claas Wittenberg wartet auf ein glatt durchgezogenes Spiel. Das ist auch nötig, denn bereits in zwei Wochen kommt mit der HSG Nienburg der größte Konkurrent um den Aufstieg.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare