weather-image
22°
×

Alte Obstbaumbestände erhalten

Denkmalgeschützte Gärten, die noch über alte Obstsorten verfügen, bieten wichtigen Rückzugsraum für gefährdete Tier- und Pflanzenarten. Ihre Streuobstwiesen und Obstbaumbestände sowie das Wissen darum zu erhalten und zu pflegen, ist Ziel des BUND-Projektes "Schatztruhe kulturhistorische Obstgärten - Alte (Kloster-)Gärten als Refugium für die Natur". Neben den Klöstern Amelungsborn, Mariensee und Wülfinghausen, Breidings Garten und dem Landschaftspark Villa Klee wurde das Stift in Fischbeck ausgewählt.

veröffentlicht am 18.10.2019 um 17:48 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige